Leichtathletik: Erinnerung an den Laufdoktor

Leichtathletik: Erinnerung an den Laufdoktor

Viele erinnern sich an die Deutschen Straßenlauf-meisterschaften am 22. September 1984 in Waldniel über 25 Kilometer, in dem Jahr als der "Laufdoktor" Ernst van Aaken am 2. April starb. Im gleichen Jahr wurde der Frauen-Marathon in Los Angeles olympisch. Das erlebte der Verfechter des Frauenlanglaufes nicht mehr mit. Herbert Steffny sorgte in Waldniel für ein Novum als Deutscher Meister mit großem Vorsprung: Auf den letzten Metern ging er per Handstand über die Ziellinie.

In diesem Jahr hat der OSC Waldniel zwar keine Deutsche Meisterschaft an Land ziehen können zum Jubiläum "100 Jahre Dr. Ernst van Aaken" (so alt wäre er am 16. Mai geworden), aber der Klub richtet am Samstag die Landesverbandsmeisterschaften über zehn Kilometer Straße aus.

Über 300 Teilnehmer werden erwartet und ermitteln die Nordrheinmeister in der offenen und auch in den jeweiligen Altersklassen. Viele von ihnen werden Dr. Ernst van Aaken kaum noch kennen. In der amerikanischen Zeitschrift "Marathon and Beyond" übersetzte Wiepke van Aaken, eine Enkelin des "Laufdoktors", einen Artikel von Richard Englehart, der nach umfassender Recherche über Dr. van Aaken und seine Arbeit als Trainer und Pionier des Ausdauersportes, feststellte: "Vielleicht ist es unvermeidbar, dass der Trainer und seine Ideen in der Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit etwas verblassen. In den 1970-igern kannten so gut wie alle Langläufer van Aaken oder waren zumindest mit seiner Methode vertraut. Aber er ist nahezu unbekannt unter heutigen Läufern", heißt es da.

Zum Gedächtnislauf werden sicherlich viele seiner Anhänger und Familienangehörige von Dr. Ernst van Aaken die Laufschuhe schnüren. Runners World widmete ihm im Februar in der englischen Fassung einen zweiseitigen Artikel als einen der bedeutendsten Trainer seiner Zeit.

  • Schwalmtal : OSC Waldniel plant für den Ernst-van-Aaken-Lauf

Um 15.30 Uhr ist Start zum Zehn-Kilometer-Lauf. Mit Spannung wird das Abschneiden der OSC-er erwartet, die in der Jugend und bei Seniorinnen vorne laufen könnten. Für eine Überraschung sind die Senioren des Viersener TV gut.

Anmeldungen zum Straßenlauf (nicht die für die Meisterschaft)per e-mail an alan.friend@t-online.de, Telefon 02163 3764, www.oscwaldniel.de oder www.your-sports.com.

(RP)
Mehr von RP ONLINE