Handball: Erfolgreiches Wochenende für heimische Handball-Talente

Handball: Erfolgreiches Wochenende für heimische Handball-Talente

Der vorletzte Spieltag der Oberliga-Saison verlief für den heimischen Handball-Nachwuchs erfolgreich. Alle vier Mannschaften konnten souveräne Siege einfahren.

wA-Jugend, Oberliga: TV Lobberich - SSV Gartenstadt 36:11 (19:3). Bereits nach dem 3:0 für die Gastgeberinnen sah der Trainer aus Gartenstadt sich gezwugen, eine Auszeit zu nehmen. Gegen die stabile TVL-Abwehr fanden sie im Angriff keine Mittel. Die Spielerinnen des TVL nutzten die Unsicherheiten des SSV aus, indem sie immer wieder den Ball abfingen und dann entweder durch einen Tempogegenstoß oder im Aufbau zum Torerfolg kamen. In der zweiten Halbzeit fehlte dann die Konzentration im letzten Viertel, so dass die Gartenstädterinnen noch zu einigen Toren kamen. Die Lobbericher Tore warfen Inkmann (9), Mannheim, Sirries (je 8), Orbon, Klein (je 4), Mähler (2) und Schlimgen (1).

mA-Jugend, Oberliga: TSV Kaldenkirchen - HSV Dümpten 41:21 (19:7). Die Kaldenkirchener starteten etwas verhalten in die Partie und erspielten sich in den ersten zehn Minuten nur einen Zwei-Tore-Vorsprung. Danach drehten sie, angeführt von den Toptorschützen des Tages Mathis Coenen (10), Niklas Jutinkel und Vincent Winkels (je 7), auf und setzten sich Tor um Tor ab. In der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration in der Abwehr des TSV ein wenig nach, wodurch die Gäste aus Dümpten 14 Tore erzielen konnten. Doch die Effizienz im Angriff des TSV sicherte den souveränen Sieg. Neben den Toptorschützen trafen Schuermanns (5), Martinelli (3), Ebus, Kamps, Stephany, Dorogi (je 2) und sogar Till Deckers (1), der Torhüter.

  • Handball : TVL-Frauen liefern eine Galavorstellung ab

wB-Jugend, Oberliga: TV Lobberich - SC Bottrop 25:16 (11:8). Die Bottropperinnen starteten wacher in die Partie und gingen nach sieben Minuten mit 3:1 in Führung. Danach kämpften die Lobbericherinnen sich mit einem hohen Tempospiel wieder ran und setzten sich bis zur Pause mit drei Toren ab. In der zweiten Halbzeit ließen sie nur noch fünf Gegentore zu. Sobald im Angriff mit Tempo gespielt wurde, fielen dann auch die verdienten Treffer, die zu einem souveränen Sieg führten. Nell Felder (6) zeigte eine gute Leistung. Immer wieder setzte sie sich souverän im 1:1 durch. Die anderen Treffer: Katelaan (6/4), Schlimgen (5), Cremers, Dahlke (je 3) und Schumann (2).

mB-Jugend, Oberliga: Wuppertaler SV - TV Lobberich 24:34 (11:19). In den ersten zehn Minuten überrannten die Lobbericher die Wuppertaler, gingen mit 12:2 in Führung und entschieden das Spiel direkt für sich. Diesen Spielstand nutzte Trainer Christopher Liedtke, um Stammspieler zu schonen und jüngeren Spielern Einsatzzeiten zu geben. Das sorgte zwar für einen leichten Bruch, doch trotzdem wurde mit einer souveränen Führung die Seite gewechselt. Lediglich die schlechte Wurfausbeute des TVL sorgte dafür, dass der Wuppertaler SV nicht noch deutlicher verlor. Dennoch war der TVL dem Gegner in allen Belangen überlegen, weshalb der 10-Tore-Sieg auch in der Höhe verdient war.

(ink)
Mehr von RP ONLINE