Dülkener TC und Elmpter TC bleiben in der 1. Verbandsliga

Tennis : Dülken und Elmpt haben den Klassenverbleib sicher

Nach den Siegen am vorletzten Spieltag steht fest, dass die Herren 60 des Dülkener TC und des Elmpter TC auch nächstes Jahr in der 1. Verbandsliga antreten dürfen.

(AKo) Die Herren 60 des Elmpter TC haben den Klassenerhalt in der 1. Tennis-Verbandsliga vorzeitig sichergestellt. Im Heimspiel gegen den SV Rot-Weiß Elfgen besiegten die Elmpter den Tabellenvorletzten mit 7:2. Rob Meuwese, Albrecht Pieper, Werner Houben, Norbert Neumann und Burghardt Elze sicherten die uneinholbare 5:1-Führung. Anschließend komplettierten die Doppel Herbert Jacobs/Pieper sowie das Ersatzgespann Uwe Stübig/Werner Houben den ungefährdeten Heimerfolg. „Der Verbleib in der Klasse ist uns nicht mehr zu nehmen. Jetzt können wir frei aufspielen“, sagte ETC-Sprecher Uwe Stübig.

Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der 1. Verbandsliga machten auch die Herren 60 des TC Dülken. Im Heimspiel gegen den DSC Preußen Düsseldorf gab es einen umkämpften, aber am Ende souveränen 6:3-Erfolg. Überschattet wurde der wichtige Heimsieg allerdings von einer schweren Verletzung Andreas Rawiels Er stürzte auf dem Platz und brach sich den linken Schlagarm. Fitnesstrainer Rawiel hatte erst vor zwei Jahren wegen einer Verletzung am rechten Arm sein Spiel auf den linken Arm umstellen müssen. Bertram Hoogen, Joachim Engels, Michael Beckers und Hans-Peter Offermanns sorgten für einen 4:2-Zwischenstand. Dann setzten sich die Doppel Hoogen/Engels und Beckers/Offermanns durch. „Nach Henning Keese hat es nun mit Andreas Rawiel den nächsten Leistungsträger erwischt. Deshalb hält sich die Freude heute in Grenzen, obwohl der Sieg natürlich enorm wichtig war. Mal schauen, wer am Samstag bei Adler Frintop überhaupt noch auflaufen kann“, sagte meinte DTC-Sportwart Stephan Remigius über die Partie - mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Mehr von RP ONLINE