1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Fußball: Dülkener sammeln weiter wichtige Punkte

Fußball : Dülkener sammeln weiter wichtige Punkte

Die A-Liga-Fußballer des DFC siegten gegen Viktoria Krefeld 3:1. ASV-Reserve schlägt Rheindahlen.

TuRa Brüggen behauptete in der Kreisliga A des Fußballkreises Kempen/Krefeld mit einem klaren Sieg beim Tabellenfünften SV St. Tönis die Spitzenstellung. Der TSV Kaldenkirchen verbesserte sich auf den vierten Platz, hat aber wohl nur noch theoretische Chancen, im Aufstiegsrennen eingreifen zu können. Rhenania Hinsbeck kassierte im zehnten Spiel unter dem neuen Trainer Maik Schatten beim Zweiten SV Grefrath die erste Niederlage und muss weiter um den Klassenverbleib bangen. In der Gladbacher Gruppe konnten von den drei abstiegsbedrohten Viersener Clubs Concordia und Süchteln II siegen, während sich der 1. FC Viersen II den starken Hardtern beugen musste und auf den ersten Abstiegsrang abrutschte.

Kreis Kempen/Krefeld: SV St. Tönis - TuRa Brüggen 0:5 (0:4). "Das war wirklich ein sehr entspannendes Spiel von unserer Seite", freute sich Brüggens Fußballchef Heinz Offermanns. "Schon im ersten Abschnitt haben wir alles klar machen können." Sandro Meyer und Eric Poehler brachten den Spitzenreiter bis zur Pause mit einem jeweiligen Doppelschlag mit 4:0 in Führung. Nach dem Wechsel blieb Brüggen am Drücker, traf aber nur noch durch Thommy Offermanns.

VfR Fischeln II - TSV Kaldenkirchen 2:4 (2:2). Insgeheim ärgern sich die Kaldenkirchener Spieler sicher, dass sie in der Rückrunde Punkte haben liegenlassen. Der neue Vierte spielte in Fischeln erneut groß auf und siegte durch die Tore von Jendrik Schwanitz (2), Sören Goltz, und Noel Müllers.

Dülkener FC - Viktoria Krefeld 3:0 (1:0). Die Spieler von DFC-Trainer Klaus Ernst machen weiter fleißig ihre Hausaufgaben. Aber das "Fleißkärtchen" fehlt noch, da der Drittletzte Preußen Krefeld auch gewann und Dülkens Dreipunkte-Vorsprung nach wie vor recht wenig ist. Die Tore machten Patrick Hinz (2) und Ibo Cobanoglu.

SV Grefrath - Rhenania Hinsbeck 2:1 (2:0). "Wir haben in der ersten Hälfte nicht aggressiv genug gespielt", ärgerte sich Hinsbecks Trainer Maik Schatten. Nach dem 0:2-Rückstand zur Pause verkürzten die Hinsbecker durch Konstantin Georgiadis auf 2:1. Und bei einem klaren Tor durch Philipp Bongartz kurz vor dem Spielende hatte nur der Schiedsrichter ein Abseits gesehen.

Kreis Mönchengladbach/Viersen: BWC Viersen - Rot-Weiß Hockstein 3:2 (1:1). Soulymane Kabore brachte Concordia nach einer Viertelstunde in Front. Hocksteins Sven Heilmann glich aus. Im zweiten Durchgang trafen dann Adrian Brandenburg und der seit Wochen in Höchstform befindliche Alexander Buchmüller für die Blau-Weißen. Markus Hilgers konnte vom Punkt nur noch das Ergebnis erträglicher gestalten. Widersprüchlich die Aussagen der beiden Seiten. Viersens Teammanager Erich Giebmanns sah ein recht ausgeglichenes Spiel mit Vorteilen auf heimischer Seite. Hocksteins Trainer sah dagegen sein Team als "ohne Moral, Einsatzwillen und Einstellung" an und ließ auch die lange Verletztenliste als Ausrede nicht gelten.

ASV Süchteln II - SC Rheindahlen 2:0 (1:0). Mehr als 200 Zuschauer und nicht die offiziell gemeldeten 50 säumten das Gelände des ASV, um Süchtelns Zweitvertretung die nötige Unterstützung im Abstiegskampf zukommen zu lassen. Heinrich Losing netzte in der 16. Minute zur vielumjubelten Führung ein. Erneut bewies Coach Dirk Meier ein glückliches Händchen. Wie bereits in der Vorwoche konnte ein A-Junior bei seinem Debüt im Seniorenbereich einen Treffer erzielen. Marvin Schmidder heißt er und traf fast mit dem Schlusspfiff zum erlösenden 2:0 für den ASV, der dadurch wieder auf Rang zwölf kletterte.

SC Hardt - 1. FC Viersen II 3:0 (2:0). Thomas Coenen (15./36.) vor der Pause und Daniel Jakobs nach 55 Minuten sorgten für Ernüchterung bei der FC-Reserve. "Uns fehlt derzeit ein Vollstrecker, der auch die Chancen mal verwertet. Wenn dann noch individuelle Fehler hinzukommen, summiert sich das Ganze", so Volker Hansen.

(ms/hohö)