Handball Dülkener profitieren beim Aufstieg von ihrem guten Mannschaftsgeist

Viersen · Bei Niklas Voß, Trainer der SG-Handballer, wirkt der Relegationserfolg gegen Styrum nach. Bei den jungen Spielern sieht er eine deutliche Entwicklung.

 Das Dülkener Erfolgsteam: (hinten v.l.) Lennard Greven, Florian Krüger, Michael Nauen, Adrian Feger, Peer Waagemann; (Mitte v.l.) Niklas Voß, Florian Schütterle, Philip Lenzen, Mark Kämmerling, Jonas Nothofer, Felix Himmel, Burkhardt Küsters; (vorne v.l.) Max Greven, Jahja Choukeir, Lars Brandenburg, Rico Mühlenbruch, Jeff Recker, Caspar Krampe, Sebastian Blix. Es fehlen: Hendrik Nietsch, Sven van Heesch, Sebastian Sips, Didi Gretelaers, Samil Binbay und Phillip Braun.

Das Dülkener Erfolgsteam: (hinten v.l.) Lennard Greven, Florian Krüger, Michael Nauen, Adrian Feger, Peer Waagemann; (Mitte v.l.) Niklas Voß, Florian Schütterle, Philip Lenzen, Mark Kämmerling, Jonas Nothofer, Felix Himmel, Burkhardt Küsters; (vorne v.l.) Max Greven, Jahja Choukeir, Lars Brandenburg, Rico Mühlenbruch, Jeff Recker, Caspar Krampe, Sebastian Blix. Es fehlen: Hendrik Nietsch, Sven van Heesch, Sebastian Sips, Didi Gretelaers, Samil Binbay und Phillip Braun.

Foto: ""
(ben-)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort