1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Dülkener FC kann im Topspiel überzeugen

Fußball : Dülkener FC kann im Topspiel überzeugen

Die A-Liga-Kicker des DFC siegten in Bockum 1:0. In der anderen Gruppe gab es drei Viersener Siege.

Die Kreisliga A des Fußballkreises Kempen/Krefeld hat einen neuen Spitzenreiter: Union Nettetal II spielte sich mit einem Sieg beim SV St. Tönis an den Platz an der Sonne. Im Topspiel bezwang der Dülkener FC den bisherigen Tabellenführer Bockum und ist nun Tabellenzweiter. In der Gladbacher Gruppe gab es drei Erfolge bei einer Niederlage für die Viersener Teams.

Kreis Kempen/Krefeld: VSF Amern II - OSV Meerbusch 8:0 (4:0). Das war endlich mal ein Sieg nach dem Geschmack von Trainer Baris Akkaya. Gegen den Viertletzten der Tabelle ließen die Amerner fast nichts anbrennen und siegten durch die Tore von Nico Schumacher (4), Koshuke Ide, Sven Metze, Maximilian Lobermeier und Dennis Brachten mit 8:0.

Preußen Krefeld - TSF Bracht 2:2 (1:0). "Heute war wirklich nicht mehr drin", gestand Brachts Trainer Graziano Ruggeri. "Aber ein Punkt ist schon einmal ein Punkt." Zweimal gingen die Gastgeber in Führung und beide Male glich Zudi Ziberi aus.

TSV Krefeld-Bockum - Dülkener FC 0:1 (0:0). Im Spitzenspiel ging der Gastgeber wie erwartet auf den kleinen Aschenplatz und konzentrierte sich während der gesamten Partie nur auf hohe Bälle. "Deswegen waren sie bis zum Schlusspfiff brandgefährlich", meinten Trainer Klaus Ernst und sein Co Matthias Denneburg. Die Gastgeber fingen sich sogar zweimal eine Gelb-Rote Karte ein. Doch sie machten es dem DFC wirklich schwer, das knappe 1:0 durch Sascha Lochner über die Zeit zu bringen.

  • Fußball : Trainer des Dülkener FC kündigt Abschied an
  • Fußball : Der Dülkener FC marschiert Richtung Aufstieg
  • Fußball : Trainerabschied: DFC bleibt ruhig

SV St. Tönis - Union Nettetal II 1:3 (1:3). "Spitzenreiter. Das fühlt sich gut an", sagte Nettetals Trainer Uwe Hollenbenders. "Aber wir müssen wirklich unsere Chancen besser nutzen." Bereits zur Pause lagen die Nettetaler durch die Tore von Moritz Steiner (2) und Gerrit Lenssen mit 3:1 in Front. "Nach dem Wechsel hatten wir viele Chancen, aber wir haben alles liegen gelassen", so Hollenbenders.

Rhenania Hinsbeck - TSV Meerbusch 2:2 (1:1). "Das ist wichtiger Punkt für die Motivation", meinte Hinsbecks Trainer Frank Fretz. Nach der frühen Führung durch Lukas Hanßen fingen sich die Gastgeber zwei Gegentore ein, ehe Hanßen mit seinem zweiten Treffer das 2:2 markierte.

Kreis MG/Viersen: KFC Welate Roj - 1. FC Viersen II 2:4 (1:0). Trotz zweier KFC-Tore um den Seitenwechsel herum konnten Andreas Burbulla mit einem Doppelpack, Jordan Morgan-Guy und Ahmad Al-Sultan die Begegnung zweier im Abstiegskampf befindlichen Teams in Halbzeit zwei noch zugunsten der FC-Reserve drehen.

RW Hockstein - TDFV Viersen 1:3 (1:2). Negat Kaya markierte kurz vor der Pause die Führung, die aber nur wenige Sekunden Bestand hatte. Bilal Lekesiz sorgte mit dem Pausenpfiff für die erneute Führung des TDFV. Melih Karakas' Torgefährlichkeit auch bei ruhenden Bällen scheint nicht nach Hockstein durchgedrungen zu sein, denn sein direkter Freistoß landete genau im Winkel zum verdienten Erfolg von "Türk-Deutsch", die als einzige Mannschaft in der Kreisliga A noch ohne Niederlage sind.

BWC Viersen - Fortuna 2:4 (0:1). Am Ende trauerte Concordia den drei vergebenen Chancen aus der ersten halbe Stunde hinterher, denn mit dem ersten richtigen Angriff markierte Fortuna die Führung, die sie auch nicht mehr aus der Hand gaben. Auf die Tore von Fabian Zacherl per Foulelfmeter und Yannik Erens erfolgte postwendend ein Treffer des derzeit besten Aufsteigers.

ASV Süchteln II - SF Neuwerk 3:0 (1:0). Es war ein doch überraschender Erfolg über den großen Titelfavoriten. Neuwerk versäumte es, frühzeitig in Führung zu gehen. Knackpunkt war die Hinausstellung (40.) des Neuwerker Innenverteidigers, der dem ASV in die Karten spielte. Claudius Mackes (45./60.) und Steffen Robertz markierten die Tore des zweitbesten Aufsteigers.

(ms/hohö)