1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Fußball: Dülkener FC fährt einen wichtigen Sieg ein

Fußball : Dülkener FC fährt einen wichtigen Sieg ein

Die DFC-Fußballer setzten in der Kreisliga A ihre starke Rückrunde mit einem 3:0 daheim gegen Union Krefeld fort. Auch Primus TuRa Brüggen und der TSV Kaldenkirchen gewannen gestern.

Nur noch einen Sieg vom Bezirksliga-Aufstieg sind die Fußballer von A-Liga-Spitzenreiter TuRa Brüggen entfernt. Im viertletzten Spiel der Saison bezwang Brüggen den Aufsteiger SV Vorst klar mit 4:1 und hat bei noch drei ausstehenden Spielen einen satten Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz von sieben Punkten. Mit einem Sieg gegen Union Krefeld ist Dülken dem vorzeitigen Klassenerhalt greifbar nahe. Bereits am Freitagabend unterlag Rhenania Hinsbeck daheim 1:2 gegen Viktoria Krefeld.

TuRa Brüggen - SV Vorst 4:1 (2:0). "Noch ein Sieg und wir haben es gepackt", sagte Brüggens Fußballchef Heinz Offermanns. "Hoffentlich gelingt und dieser Sieg schon am Sonntag im Heimspiel gegen Preußen Krefeld." Gegen den Aufsteiger erwischten die Brüggener ganz klar den besseren Auftakt und gingen schon recht früh durch einen Doppelschlag von Sandro Meyer mit 2:0 in Führung. Als Yannik Willemsen gleich nach dem Seitenwechsel eine Vorlage von Tommy Offermanns zum 3:0 nutzte, war die Partie auf dem Vennberg so gut wie gelaufen. Auch den Anschlusstreffer der Vorster steckten die TuRaner gekonnt weg und antworteten mit dem 4:1 durch Max Haese.

TSV Kaldenkirchen - SV St. Tönis 2:0 (0:0). "Das war ein typisches Unentschiedenspiel", sagte Kaldenkirchens Fußballverantwortlicher Jochen Heußen. "Für beide geht es ja nur noch um die Platzierung am Ende." Nach dem Wechsel machten die Kaldenkirchener mehr Druck und trafen durch Noel Müllers und Lars Heines noch zum verdienten 2:0-Erfolg.

Dülkener FC - Union Krefeld 3:0 (2:0). "Es bleibt weiter spannend", sagte Dülkens Trainer Klaus Ernst, der nach dem klaren Sieg gegen den Tabellenachten weiterhin fünf Punkte Vorsprung auf den ersten von drei Abstiegsplätzen hat. "Solange wir so gut unsere Hausaufgaben machen wie in den letzten Spielen, habe ich nichts dagegen", so "Schalke" Ernst. "Besonders hat mich heute gefreut, dass die gesamte Jugendabteilung mit ihren Spielern uns heute unterstützt hat. Das war schon ein tolles Gefühl." Patrick Hinz und Sascha Lochner schossen den DFC mit 2:0 in die Pause, ehe Panagiotis Sawidis nach dem Wechsel das alle erlösende 3:0 erzielte.

(man)