Fußball: Dülkener FC bleibt Tabellenführer auf den Fersen

Fußball : Dülkener FC bleibt Tabellenführer auf den Fersen

Die A-Liga-Fußballer des DFC schlugen Amerns Reserve 5:2. Primus TDFV Viersen lässt überraschend Punkte liegen.

Der Dülkener FC sorgt im Rennen um den Titel in der Kreisliga A des Fußballkreises Kempen/Krefeld weiter für Hochspannung. Mit dem am Ende klaren 5:2-Sieg im Derby gegen Amern II bleiben die Dülkener auf Tuchfühlung zu Spitzenreiter Gellep. In der Gladbacher Gruppe verlor Tabellenführer TDFV Viersen 0:1 überraschend gegen Rheindahlen. Concordia kam zu einem Unentschieden. Sowohl der 1. FC Viersen II als auch der ASV Süchteln II konnten keine Punkte einfahren.

Kreis Kempen/Krefeld: Dülkener FC - VSF Amern II 5:2 (2:2). "Wir waren wieder dran", meinte Amerns Trainer Baris Akkaya. "Dann direkt nach dem Wechsel das 2:3, das hat uns dann eiskalt getroffen, dem wir dann nicht mehr viel entgegenzusetzen hatten." Die Dülkener gingen durch Patrick Hinz und Denis Spanke recht schnell mit 2:0 in Führung. Der Gast steckte nicht auf und antworteten noch vor der Pause durch die Tore von Daniel Foest und Christian Loers zum 2:1. Als dann Amerns Lukego Mbambu per Eigentor die Gastgeber in Front schoss, war der Faden im Amerner Spiel gerissen. Die Dülkener hatten dann leichtes Spiel und trafen durch Yannik Rütten und Sascha Lochner noch zweimal ins Schwarze.

Union Nettetal II - TSV Meerbusch III 3:1 (0:1). Mit dem Sieg bleiben die Nettetaler wenigstens weiter im oberen Drittel, wenngleich der Abstand zu den beiden Spitzenteams ein wenig abgerissen ist. Nach einer durchwachsenen ersten Hälfte und einem 0:1-Rückstand wirkten die Nettetaler nach dem Wiederanpfiff endlich ein wenig spielfreudiger und abgeklärter und trafen durch Philipp Schepers, Anoir Bouaziz und Darius Wenzel noch zum 3:1-Sieg ins Schwarze.

TSF Bracht - Rhenania Hinsbeck 4:1 (2:0). Das war der vorentscheidende Sieg für die Brachter, um aus der akuten Gefahrenzone zu kommen. "Wir haben eine gute Rückrunde gespielt, aber wir sind noch nicht ganz bei dem, was wir uns für die Rückrunde vorgenommen haben", sagte Brachts Trainer Graziano Rueggeri. Die Hinsbecker bleiben nach der Derby-Niederlage weiter auf einem Abstiegsplatz. Die Brachter Tore erzielten Sebastian Maskem, Sascha Plücken, Ahmed Ilhan und Markus Leven. Das Hinsbecker Tor zum zwischenzeitlichen 1:2 markierte Jan van de Ven.

Kreis MG/Viersen: TDFV Viersen - SC Rheindahlen 0:1 (0:1). Hochmut kommt vor dem Fall. Diese leidvolle Erfahrung machte bereits zum zweiten Mal der TDFV, der erneut gegen ein Team aus dem Tabellenkeller nicht punkten konnte. Am Ende war die Niederlage auch völlig verdient. "Wir hatten schon vor dem Anpfiff gewonnen und haben dann im Spiel alles vermissen lassen. Der SCR war uns in allen Belangen überlegen", sagte TDFV-Geschäftsführer Ilhan Inal. "Mit so einer Leistung werden wir auch gegen die kommenden Gegner nicht bestehen. Die aufkommende Disziplinlosigkeit muss auch im Keim erstickt werden", meinte Inal außerdem.

BW Concordia Viersen - KFC Welate Roj 2:2 (2:1). Ein zweifelhafter Teilerfolg für die Blau-Weißen. Die Gäste waren jedenfalls überhaupt nicht zufrieden mit der Leistung des Schiedsrichters. Patrick Geisbusch mit dem 1:0 und Fabian Zacherl per Foulelfmeter zum 2:1-Pausenstand erzielten die Tore.

1. FC Viersen II - Teutonia Kleinenbroich 3:5 (1:1). Eine ersatzgeschwächte Reserve des FC war lange Zeit dem Zweiten der Tabelle ebenbürtig. Erst mit nachlassenden Kräften eröffneten sich die Chancen für die Teutonen, die sich wie immer effektiv zeigten. Coach Daniel Beckers, der auch nochmals seine Einsatzzeit bekam, war voll des Lobes über die Einstellung und auch das spielerische Element seiner Notelf. Pascal Awe (2) und Dominik Lintjens erzielten die Tore für Viersen.

Fortuna Mönchengladbach - ASV Süchteln II 3:1 (0:1). Wieder war es die Schlussphase, in der der ASV Punkte liegenließ. Adrian Brandenburgs Tor reichte auch nicht zu einem Zähler.

(hohö)
Mehr von RP ONLINE