Dressurturnier des RRV Süchteln von Amazonen beherrscht

Reiten : Amazonen beherrschen das Turnier auf dem Rickhof

Beim Dressurturnier des RRV Süchteln auf dem Rickhof im Dülkener Bistard gaben die Frauen den Ton an.

Die Dressurreiter haben am zweiten Prüfungstag auf Grund der sommerlichen Temperaturen beim Turnier des RRV Süchteln auf dem Rickhof im Dülkener Bistard Marscherleichterung bekommen. Sie durften ohne Jackett reiten, um der größten Hitze aus dem Weg zu gehen. „Das wurde genutzt. Sie ritten draußen ihre Pferde ab und hatten dann ihre Prüfung in der Reithalle. Sie ist gut isoliert und war für die Reiter dort angenehm zu reiten“, sagt Turnierleiterin Iris Jansen.

Das Turnier befand sich ganz in weiblicher Hand, die Amazonen dominierten, alle Siege gingen an Frauen. Die höchste Wertnote des Turniers holte Renee Faatz (RV Seydlitz St. Tönis) als Siegerin der Dressurpferdeprüfung A auf Beatrix mit Wertnote 8,4. Die ranghöchste Dressurprüfung Klasse M gewann Corinna Neumann (RZV Rheindahlen) auf Quendel mit 7,2. Die beste einheimische Reiterin war in der Klasse M Yvonne Faßbender (RFV Dülken-Viersen). Sie ritt mit Life’s dream und Wertnote 6,5 auf Rang fünf.

Als einzige Siegerin aus dem Verein ließ sich Emma Kleppe auf Jamie im Reiterwettbewerb 1. Abteilung mit der Wertnote 7,7 feiern. In der zweiten Abteilung setzte sich Inga Bleckmann (RFV Dülken-Viersen) als Erste auf Dalkiro Din Tai mit der Wertnote 8,0 durch. Zweite Plätze verbuchten zudem Ronja Gütges (PC Nettetal) in der A-Dressur auf Corbino mit Wertnote 7,1 und Natalie Bertges (RRV Süchteln) auf Aurihn mit Wertnote 7,6.

Mehr von RP ONLINE