1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Drei Preise im Fußballkreis Mönchengladbach/Viersen

Fußball : Preise für faires Verhalten und das Ehrenamt

Auszeichnungen gab es für Vertreter von Gladbacher Vereinen faires Verhalten und außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement.

Gleich drei Preise gab es jüngst im Fußballkreis Mönchengladbach/Viersen zu feiern. So verlieh der Fußballverband Niederrhein (FVN) Tiziana Baffavolpe, Trainerin der ersten Frauenmannschaft des SC Hardt, seine monatliche Fair-Play-Auszeichnung. Zudem machte der Fußballkreis selbst Tobias Fuchs als jungen Ehrenamtler zum „Fußballhelden“ des Jahres und Nicolai Ananenco zum Ehrenamtler des Jahres.

Baffavolpe erhielt ihre Auszeichnung vom FVN für eine Aktion im Halbfinale des Hallenkreispokals. Da wechselte sie bei ausgeglichenem Spielstand aus Solidarität zur gegnerischen Mannschaft ihre Torhüterin aus. „Wenn wir das Turnier gewinnen, dann mit fairen Mitteln“, betont Baffavolpe. Am Ende reichte es tatsächlich zum Sieg. „Mich freut der Preis besonders, da uns in der Saison unberechtigter Weise aufgrund von angeblichem unfairem Verhalten bei einer Einwechslung Punkte abgezogen wurden“, sagt Baffavolpe.

Tobias Fuchs, der den Preis für das junge Ehrenamt erhielt, spielt in der ersten Mannschaft beim SV Wickrathberg, setzt sich aber zusätzlich in enormem Maße für die Jugendförderung ein. Er konnte seinen Vater überzeugen, mit ihm die Bambini-Mannschaft des Vereins zu trainieren. Zudem engagiert er sich außerhalb vom Fußball auch in sehr vielen sozialen Projekten. Als zusätzliche Belohnung für seinen Einsatz darf er im Mai eine siebentägige Bildungsreise nach Barcelona antreten.

Gewinner des Ehrenamtspreises für das Jahr darf sich Nicolai Ananenco nennen. Er wurde für seine stetig engagierte Jugendarbeit im Verein Red Stars ausgezeichnet. Seit 2005 trainierte Ananenco mehr als 200 Jugendliche und gewann in den letzten Jahren von den F- bis A- Junioren mit seinen Teams fünf Meisterschaften.