1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Dilkrather leisten Süchteln Schützenhilfe

Fußball : Dilkrather leisten Süchteln Schützenhilfe

Der ASV konnte seine Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga durch einen hart erkämpften 5:3-Sieg gegen Teutonia St. Tönis ausbauen. Denn gleichzeitig rang Dilkrath Verfolger Giesenkirchen ein 3:3 ab. Bracht gewann in Strümp.

Es war ein intensiver, aber auch ein erfolgreicher Spieltag für die Fußball-Bezirksligisten ASV Süchteln, TSF Bracht und Fortuna Dilkrath. Süchteln und Bracht feierten wichtige Siege, während die Schwalmtaler wie auch schon im Hinspiel den Aufstiegskandidaten Giesenkirchen ärgern konnten.

DJK/VfL Giesenkirchen - Fortuna Dilkrath 3:3 (3:0). Es herrschte Niedergeschlagenheit im Lager von Fortuna Dilkrath. Die abstiegsbedrohten Schwalmtaler lagen beim Spitzenteam aus Giesenkirchen nach einer schwachen ersten Halbzeit bereits mit 0:3 zurück und hatten kaum noch Aussichten auf einen Punktgewinn. "Wir haben alles vermissen lassen, was wir zeigen mussten um etwas mitzunehmen", analysierte Dilkraths Co-Trainer Yannik Krahnen. Was aber dann nach dem Seitenwechsel folgte, stellte die Moral der Dilkrather eindrucksvoll unter Beweis. Binnen zehn Minuten stellten Rico Hildebrand (55.), Spielertrainer Fabien Wiegers (64.) und Marvin Holthausen (65.) den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf und sorgten für den Ausgleich. "Das muss der Grundstein für die nächsten Wochen sein", erklärte Krahnen. Zwar rutschte Fortuna aufgrund des Remis auf den Relegationsplatz ab, was die Dilkrather nach dieser Aufholjagd aber weniger störte.

  • Lokalsport : Giesenkirchen holt 0:0 gegen Tönis
  • Lokalsport : Teutonia St. Tönis gegen TuRa Brüggen favorisiert
  • Lokalsport : Teutonia vor lösbarer Heimaufgabe

ASV Süchteln - Teutonia St. Tönis 5:3 (1:2). Der Tabellenführer aus Süchteln freute sich über die Dilkrather Schützenhilfe, denn mit dem hart umkämpften Erfolg über St. Tönis baute der ASV den Vorsprung auf Giesenkirchen auf zwei Punkte aus. "Das war kein normales Fußballspiel, es ging nur hin und her", sagte Süchtelns Trainer Heinrich Losing über die verrückte Partie in der Volksbank-Arena. Seine Mannschaft geriet gleich dreimal in Rückstand, hatte aber mit den Treffern von Angelo Recker (9.), Tim Wagner (53.) und Samy Forestal (76.) immer die passende Antwort parat. Als Samy Forestal in der 86. Minute für die erste ASV-Führung sorgte und Ilja Lichtenwald in der Nachspielzeit den spielentscheidenden Treffer markierte, kannte der Jubel bei den Hausherren keine Grenzen mehr. "Ich kann meine Truppe nur loben. Das war ein Sieg des Willens", freute sich Losing.

SSV Strümp - TSF Bracht 0:2 (0:0). "Es war ein insgesamt vielleicht etwas glücklicher Sieg, aber die drei Punkte nehmen wir natürlich gerne mit", sagte Brachts Trainer Markus Steffens nach dem wichtigen Auswärtserfolg beim direkten Konkurrenten in Strümp. Die TSF hatten mit den Gastgebern einige Probleme, konnten sich vor allem in der zweiten Halbzeit bei ihrem Keeper Robin Krahnen bedanken, der mit starken Paraden aus Sicht von Steffens "der beste Mann auf dem Platz war". Wesentlich abgebrühter zeigten sich die Brachter dann in der Schlussphase vor dem gegnerischen Tor: Nach zwei guten Angriffen netzten Calvin Bunte (83.) und Niklas Schmitz (86.) ein und sorgten für den bedeutsamen Erfolg.

(vdb)