Fußball : Dilkrath verlängert mit Wiegers

Der junge Trainer des Fußball-Bezirksligisten bleibt ein weiteres Jahr.

Es ist ein logischer Schritt, den der Fußball-Bezirksligist Fortuna Dilkrath vollzogen hat: Stephan Laumen, Sportlicher Leiter des Schwalmtaler Klubs, verkündete, dass Trainer Fabian Wiegers das Angebot des Vereins angenommen und seinen Vertrag um ein Jahr verlängert hat.

Diese Entscheidung war das Ergebnis des starken ersten Saisonabschnitts der Dilkrather. Die Schwalmtaler stehen im Mittelfeld auf einem gesicherten neunten Rang und haben es unter der Verantwortung von Fabian Wiegers geschafft, den personellen Umbruch der vergangenen beiden Jahre durchaus erfolgreich zu gestalten. "Wir sind mit der Arbeit von Fabian und seinen beiden Co-Trainern sehr zufrieden. Die Mannschaft hat sich gut entwickelt und trägt die Handschrift des Trainerteams", sagt Stephan Laumen. Fabian Wiegers ist ebenso zufrieden. "Ich bin sehr froh über das Vertrauen in Dilkrath, dass ich die Mannschaft sehr jung übernehmen durfte und alles komplett nach meinen Vorstellungen gestalten kann", erklärt der 28 Jahre alte Trainer, der auch Inhaber der DFB-Elite-Junioren-Lizenz ist. Auch mit der aktuellen Entwicklung des Teams zeigt Wiegers sich einverstanden: "Wir befinden uns auf einem super Weg und wollen uns sportlich und tabellarisch weiterentwickeln. Das ist auch das Ziel des Vereins, der mit den Neuzugängen jetzt im Winter auch alle meine Wunschspieler verpflichtet hat."

Eben diese Wunschspieler sind Erdal Tuna (TIV Nettetal), Janis Ungerer (TSV Boisheim), Albin Tahiri (TuRa Brüggen), Yannik Passmann (Dülkener FC) sowie Tommy Offermanns, der vor wenigen Monaten als Trainer beim Liga-Konkurrenten in Brüggen zurückgetreten war. Auf der anderen Seite verlassen Joe Recker (ASV Süchteln II), Johannes Hamacher (VSF Amern) und Marius Wenzel (Union Nettetal II) den Verein, Marcel Gubbels muss seine Karriere verletzungsbedingt beenden und Lucas Sommer sowie Dirk Halfpap werden studien- und arbeitsbedingt in Zukunft kürzertreten. Stephan Laumen ist ob der positiven Entwicklung zuversichtlich, dass "mit Fortuna Dilkrath wieder zu rechnen ist".

(vdb)
Mehr von RP ONLINE