1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Fußball: Die VSF Amern stehen vor wichtigen Wochen

Fußball : Die VSF Amern stehen vor wichtigen Wochen

Der Fußball-Landesligist VSF Amern hat seine letzten drei Partien allesamt verloren, weshalb er in der Tabelle inzwischen nur noch auf Platz elf steht. Allerdings ging es mit Homberg, Nettetal und Kleve ausschließlich gegen die Spitzenteams der Liga. "Wir hatten einfach nicht das nötige Glück, dass man gegen solche Mannschaften braucht", erzählt Dennis Sobisz, Trainer der Amerner. Somit stehen die VSF morgen im Spiel gegen den SV Straelen im heimischen Rösler-Stadion vor einer richtungweisenden Partie: "Es ist jetzt wichtig, dass wir gegen die Mannschaften in unserem Dunstkreis die nötigen Punkte holen. Wir wollen die letzten vier Spiele vor der Winterpause alle gewinnen, um uns im gesicherten Mittelfeld festzusetzen", kündigt Sobisz an.

Dafür will Amern gegen Straelen etwas offensiver als noch zuletzt agieren. Dabei kommt morgen ein Gegner, der einen kuriosen Saisonstart hingelegt hat. Zu Beginn sogar noch Tabellenführer, stürzte der SV, unter anderem wegen vielen Verletzungen im Team, auf Platz zwölf ab. Unterschätzen werden die Amerner den Gegner deshalb aber mit Sicherheit nicht. "Straelen ist eine Mannschaft mit viel Potenzial. Wir kommen über das Kollektiv und müssen immer mindestens 100 Prozent geben, sonst wird es für uns gegen jede Mannschaft schwer", mahnt Dennis Sobisz. Somit erwartet der Amerner Trainer ein Spiel auf Augenhöhe: "Das wird ein Kampf, da entscheidet der Wille und der Mut mit dem man ins Spiel geht. Wer von Anfang an mit den Umständen und der eigenen Situation besser umgeht, hat die größten Chancen auf den Sieg."

Ausfälle: Torwart Dennis Metten (Grippe), Daniel Kawohl (Hüft-OP); Einsatz fraglich: Maik Lambertz (Grippe)

(klezi)