Die VSF Amern nach dem 4:0-Sieg beim SC Kapellen

Fußball-Landesliga : VSF Amern überraschen mit 4:0-Sieg beim SC Kapellen

Beim Aufstiegsfavoriten setzten sich die Amerner deutlich durch. Kapellen war letztlich chancenlos.

(wiwo) Die Landesliga-Fußballer der VSF Amern sorgten mit dem 4:0 (3:0)-Erfolg beim Tabellenzweiten SC Kapelllen für eine große Überraschung. Trainer Willi Kehrberg sah das bisher beste Saisonspiel seiner Männer. „Das war die richtige Reaktion und ein Statement der Mannschaft, das wir uns unter den ersten Sechs etablieren wollen“, sagte er.

Die Amerner setzten den Gegner vom Anstoß weg unter Druck. Das zahlte sich sofort aus, weil Kapellen in die eigene Hälfte gedrängt wurde. Nach einer Standardsituation landete der Ball in der 4. Minute vor den Füßen von Tobias Gorgs, der aus 18 Meter zur VSF-Führung traf. „Damit war unser Spiel auf der Schiene“, sagte Kehrberg. Der Favorit bekam überhaupt keinen Zugriff, da die VSF ihn, angefangen bei den sehr ballsicheren Stürmern Gorgs und Rei Mukodaka, nicht aus der Umklammerung entließ. Nach einem Standard für die Kapellener schalteten die VSF in der 25. Minute sehr gut um. Max Gotzen trieb den Ball im Drei-gegen-Drei-Konter nach vorne und bediente Tobias Gorgs. Er vollendete den Angriff mit dem Schuss ins lange Eck zum 2:0. Gotzen hatte danach ein weiteres Tor auf dem Fuß. Das erzielte dann aber Dominik Bischoff. In der 40. Minute schoss er einen Freistoß aus 20 Metern über die Mauer in den Winkel zum 3:0. „Damit war denen der Zahn gezogen“, meinte Kehrberg.

Zu Beginn der zweiten Hälfte überstanden die VSF die Drangphase der Gastgeber, die sich schnell mehrere Eckbälle und Freistöße erarbeiteten. „Das haben wir gut verteidigt und hatten das Spiel dann im Griff“, erklärte Amerns Trainer. In der 58. Minute bestätigte Ken Sakai dies nach Vorarbeit von Bischoff mit dem 4:0. Wenig später handelte sich Kapellens Stephan Wanneck die Gelb-Rote Karte ein.

VSF: Bergner – J. Hamacher, Oelsner, Kawohl, Sakai (81. Friesen), Bischof, Fukuchi, Gotzen (74. Bruse), Wehner – Gorgs, Mukodaka (86. Odusina). Tore: 0:1 Gorgs (4.), 0:2 Gorgs (25.), 0:3 Bischoff (40.), 0:4 Sakai (58.). Gelb-Rote Karte: Wanneck (63.). Zuschauer: 168

Mehr von RP ONLINE