1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Fußball: DFC hofft auf eine Zukunft des Masters mit Kunstrasen

Fußball : DFC hofft auf eine Zukunft des Masters mit Kunstrasen

Kurz vor der Auslosung der Vorrundengruppen zum 27. Volksbank-Masters hatte Bernd Caspers, Vorsitzender des Ausrichters Dülkener FC, gleich eine Überraschung parat. "Wenn alles optimal läuft, wird das Masters ab 2019 auf einem Kunstrasen in der Sporthalle im Ransberg ausgetragen", berichtete Caspers. "Wir haben einen Sponsor gefunden, der uns den Auftrag erteilt hat, die Planungen inklusive der Kosten einzuholen." Erste Gespräche mit allen Verantwortlichen hat es auch schon gegeben, so dass die entsprechenden Vorbereitungen für das Masters 2019 gleich nach der 27. Auflage beginnen könnten, wenn der Sponsor grünes Licht gäbe.

"Wir haben uns schon vor rund zehn Jahren einmal über solch ein Modell Gedanken gemacht", erzählt Caspers. "Doch damals ist die ganze Angelegenheit schon gleich zu Beginn ad acta gelegt worden, da die Kosten zum damaligen Zeitpunkt jeglichen finanziellen Rahmen gesprengt haben." Da inzwischen nicht selten in Deutschland Turniere auf Kunstrasen ausgetragen werden und die Kosten im Laufe der Jahre erträglich geworden sind, sind die DFC-Verantwortlichen bei der Anfrage des Sponsors gleich hellwach geworden. "Wir haben uns seit Beginn des Masters bemüht, das Turnier immer attraktiver für Spieler und Zuschauer zu machen", sagt Bernd Caspers und erinnert sich noch an die ersten Masters-Jahre in der Dülkener Sporthalle der Ostschule. "Als wir dann in die Sporthalle am Ransberg umziehen konnten, war das für die Attraktivität ein Riesenschritt für uns."

Es folgten die Einrichtung eines VIP-Bereichs, in dem sich die Sponsoren des Masters präsentieren und ihre Gäste bewirten konnten. "Wir sind immer wieder auf der Suche nach neuen Ideen", sagt Caspers. "Ein Kunstrasen wäre natürlich ein enormer Schritt - allen voran für die teilnehmenden Mannschaften." Die dürfen bei der Auflage am Wochenende auch gleich eine Neuerung erleben. Denn erstmals wird das Turnier mit einem Futsal-Ball gespielt.

(man)