1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Derbysieg für den TV Lobberich II gegen den TV Boisheim

Handball-Bezirksliga : Lobberich gewinnt Prestige-Duell

Die TVL-Reserve setzte sich in der Handball-Bezirksliga am letzten Spieltag 23:21 gegen Boisheim durch. Dennoch ist Boisheim im direkten Vergleich besser.

Hauptsächlich ums Prestige ging es, als am letzten Spieltag der Handball-Bezirksliga der TV Lobberich II noch mal den TV Boisheim zum Derby empfing. Denn beide Mannschaften rangierten zwar im Tabellenkeller, konnten aber nicht mehr auf den letzten Tabellenplatz abrutschen, der den Abstieg bedeutet. „Weil wir aber auf jeden Fall nicht auf dem vorletzten Platz landen wollten, um der Gefahr eines vermehrten Abstiegs auszuweichen, mussten wir den direkten Vergleich für uns entscheiden“, sagte Stefan Hinzmann aus dem Trainerteam des TV Boisheim. Trotz einer 21:23 (13:12)-Niederlage in Lobberich gelang das, weil das Hinspiel deutlich mit 26:21 von den Boisheimern gewonnen worden war.

In der ersten Spielhälfte ging es sehr ausgeglichen zu, wobei Lobberichs Niklas Weyers seiner Mannschaft kurz vor der Pause einen Bärendienst erwies. Denn in einer Phase, als sich die Gastgeber mühsam eine knappe Führung erarbeitet hatten (12:11), kassierte er eine Rote Karte, so dass Boisheim letztlich doch einen knappen Vorsprung mit in die Pause nehmen konnte. Nach dem Seitenwechsel kippte die Partie erst in der Schlussphase endgültig zugunsten der Lobbericher, als in der 52 Minute zunächst das 20:19 fiel und kurz darauf Boisheims Sven Janssen ebenfalls vorzeitig zum Duschen musste. „Wir hatten den Ausfall einiger Stammkräfte zu beklagen, hätten aber trotzdem gewinnen müssen“, sagte Boisheims Coach Stefan Hinzmann, „aber wir haben uns das Leben durch Unzulänglichkeiten, Zeitstrafen und eben die Rote Karte schwer gemacht.“ Lobberichs Torschützen: Engels (6), Walter (5), Falk, van Ool (je 3), Mannheim, Weyers, Eickelpasch (je 2); Boisheims Tore: Cohn (6), Janssen, Dortans (je 4), Lommen, Breidenbach (je 2), Jansen, Klöfers, Feger (je 1).

  • Handball-Bezirksliga : Lobberichs Reserve trotz Niederlage gerettet
  • Handball-Bezirksliga : Lobberichs Reserve überrascht
  • Handball-Bezirksliga : Nur Lobberichs Reserve punktet

Für den TSV Kaldenkirchen II endete die Saison ohne Einsatz, das Team von Trainer Sören Wieland trat zum letzten Spiel beim Tabellendritten TV Anrath nicht an. „Wir hätten nur sechs Feldspieler aufbieten können. Da war uns das Risiko weiterer Verletzungen einfach zu groß“, sagte Wieland. In der nächsten Saison will der Trainer sich mit seiner jungen Mannschaft in der Bezirksliga stabilisieren.