Fußball: Derby-Sieger übernimmt bis Sonntag Tabellenführung

Fußball : Derby-Sieger übernimmt bis Sonntag Tabellenführung

Da haben die Spielplan-Gestalter ein glückliches Händchen gehabt. Denn am heutigen Samstag stehen auf dem neuen Kunstrasenplatz im Rösler-Stadion gleich zwei Derbys an. Das "Vorspiel" vor dem Landesliga-Klassiker Amern gegen Union Nettetal bestreiten ab 15 Uhr die beiden Reserveteams dieser Clubs in der Fußball- Kreisliga A.

Und bereits dieses Spiel hat es in sich. Die Amerner erwarten den amtierenden Aufsteiger aus Nettetal. "Beide Mannschaften haben einen guten Start hingelegt", sagt Amerns Trainer Baris Akkaya. "Das wird ein Spiel auf Augenhöhe, zumal beide ja auch Spieler aus der eigenen Landesliga-Mannschaft runterbekommen haben." Personell muss Akkaya jedoch auf Dennis Brachten verzichten, der sich im Training verletzt hat. Dafür ist Daniel Foest wieder im Kader, der nach einer Gelb-Roten Karte zuletzt gesperrt war. Für die Nettetaler ist der Kunstrasenbelag nicht ungewohnt, da sie schon lange über einen Kunstrasenplatz verfügen.

"Wir gehen nach dem wirklich guten Start recht zuversichtlich in dieses Derby", sagt Nettetals Trainer Uwe Hollenbenders, der mit seiner Elf aus den ersten drei Spielen sechs Zähler holte. "Amern hat sich garantiert einiges vorgenommen, um vor dem heimischen Publikum auf der neuen Anlage zu punkten." Personell kann Hollenbenders fast aus dem Vollen schöpfen. Nur hinter dem Einsatz von Dennis Puhl steht noch ein kleines Fragezeichen. Eines steht jedoch schon jetzt fest. Wer das Spiel gewinnt, wird jedenfalls bis Sonntagnachmittag die Tabellenführung übernehmen - wenn das kein Anreiz ist.

(man)