1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Der nächste Kracher für die Frauen von TuRa Brüggen

Fußball : Der nächste Kracher für die Frauen von TuRa Brüggen

Noch fünf Spiele haben die Fußballerinnen von TuRa Brüggen in der Niederrheinliga zu bestreiten. Spätestens dann steht fest, ob sie auch in der nächsten Saison als ranghöchste Mannschaft das Grenzland vertreten werden. Doch derzeit ist noch Zittern angesagt. Nach der klaren Niederlage beim Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach steht den Brüggenerinnen der nächste Kracher ins Haus. Bereits am heute um 19.30 Uhr erwartet das Team von Wolfgang Maes den Tabellenzweiten SV Walbeck, der wohl nur mit einem Sieg noch Anschluss zum Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach II halten kann. "Borussia und jetzt Walbeck, das sind natürlich gleich zwei besondere Kaliber, die wir hintereinander haben", sagt Brüggens Fußballchef Heinz Offermanns. "Wir müssen in den letzten vier Spielen dann die entsprechenden Punkte für den Klassenerhalt holen." Derzeit liegen die Brüggenerinnen nur zwei Punkte vor dem Drittletzten FSC Mönchengladbach, der auf dem ersten von drei Abstiegsplätzen liegt.

In der Landesliga hat der Spitzenreiter 1. FC Mönchengladbach unter der Woche mit einem 4:0-Sieg in Hilden-Nord vorgelegt. Jetzt muss der TSV Kaldenkirchen am späten Sonntagnachmittag nachlegen, um mit einem Erfolg gegen den Sechsten SVG Neuss-Weissenberg Anschluss an die Gladbacherinnen halten zu halten. Liga-Kollege und Schlusslicht Fortuna Dilkrath muss zum Tabellenachten SV Rosellen. Vielleicht hilft nun die zuletzt ansteigende Form einmal zu einem Punktgewinn.

(man)