Der ASV Süchteln nach dem Spiel bei Sterkrade-Nord

Fußball-Landesliga : ASV Süchteln gelingt dicke Überraschung beim Primus

Bei der Spvgg Sterkrade-Nord setzten sich die Süchtelner 2:1 durch.

Nach zuletzt enttäuschenden Ergebnissen ist dem ASV Süchteln am Sonntag ein überraschender Erfolg gelungen: Der Fußball-Landesligist schlug ausgerechnet den Tabellenführer Spvgg Sterkrade-Nord, der zuvor siebenmal in Folge gewonnen hatte.

Gegen einen laut ASV-Cheftrainer Fabian Wiegers „richtig starken Gegner“ bewegte sich der ASV jederzeit auf Augenhöhe und überzeugte sowohl kämpferisch als auch fußballerisch. „Wir haben uns in der Woche intensiv auf den Gegner vorbereitet und das hat sich ausgezahlt“, erklärte der 30-Jährige. Bereits nach 17 Minuten führte eine starke Kombination zum 1:0 durch Karsten Robertz, das Stefan Heinrichs vorbereitete. In der Folge musste die Süchtelner Hintermannschaft Höchstarbeit verrichten, denn die Gastgeber drängten auf den Ausgleich. Doch die Viererkette hielt den wütenden Angriffen stand – und wenn nicht, war der Süchtelner Keeper Jens Lonny zur Stelle.

Eine kalte Dusche mussten die Gäste kurz nach Wiederbeginn verkraften: Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld glich der Spitzenreiter aus (47.). Doch statt nun auseinanderzubrechen, antwortete der ASV mit seiner stärksten Phase, in der Kai Schürmann mit einem absoluten Traumtor aus 25 Metern das Siegtor erzielte (58.). In der letzten halben Stunde ging es dann hin und her: Erst verpasste Metin Türkay mit einem Schuss an den Außenpfosten die Entscheidung, kurz vor Schluss hatten Wiegers‘ Schützlinge Glück, als ein Sterkrader Versuch am Querbalken landete. „Die Jungs haben sich für einen Riesen-Fight belohnt“, lobte der Coach sein Team. „Ich hoffe, das gibt Auftrieb für die kommenden Wochen.“

Süchteln: Lonny - Bock, Kox, Lambertz, Plauk - Wiegers, Camcioglu - Türkay (88. Graé), Schürmann, Robertz (46. Ben-Moussa) - Heinrichs. Tore: 0:1 Robertz (16.), 1:1 Biegerz (47.), 1:2 Schürmann (59.). Zuschauer: 80