Lokalsport: Der 1. FC Viersen ist aus dem Rennen um einen Finalplatz

Lokalsport : Der 1. FC Viersen ist aus dem Rennen um einen Finalplatz

Beim Fußballturnier um den Burgpokal kassierte der Landesligist eine Niederlage und spielte unentschieden.

Nach dem Titelverteidiger VSF Amern ist auch der Landesligist und zweimalige Burgpokal-Gewinner 1. FC Viersen bei der 28. Auflage des Brüggener Vorbereitungsturniers im Rennen um einen Halbfinalplatz gescheitert. Am zweiten Spieltag triumphierte Bezirksligist SC Waldniel. Die Mannschaft des neuen Trainers John Hesen besiegte zunächst den ASV Süchteln durch die Tore von Kai Schürmann und Stefan Heinrichs mit 2:0, ehe dann auch der 1.

FC Viersen durch die Tore von Philipp Sasse und Tobias Hützen (beim Gegentor von Holger Jansen) 2:1 geschlagen wurde. Im dritten Spiel trennten sich der 1. FC Viersen und ASV Süchteln 1:1. Die Waldnieler können sich jetzt schon voll und ganz auf das erste Halbfinale morgen (16 Uhr) gegen den Ortsnachbarn und Ligakollegen Fortuna Dilkrath freuen. Heute spielen die Waldnieler im Kreispokal in der ersten Runde im vorgezogenen Spiel beim SV Oppum.

Für Viersen, das Platz zwei in der Gruppe B belegte, heißt es jetzt aber richtig gut zu improvisieren. Morgen geht es zunächst gegen den für die wegen des Niederrheinpokals aus dem Turnier ausgestiegenen Amernen (siehe Artikel rechts) aufgerückten A-Ligisten Rhenania Hinsbeck, Sonntag könnte um 12 Uhr das Spiel um Platz fünf anstehen - zur selben Zeit wie das Kreispokalspiel beim FC Maroc Mönchengladbach.

(man)
Mehr von RP ONLINE