Daniel Friesen von den VSF Amern zur DJK/VfL Giesenkirchen

Fußball : Friesen wechselt von Amern nach Giesenkirchen

Daniel Friesen kam aus seiner Sicht auf zu wenig Spielzeit im ersten Saisonabschnitt. Daraus zog er die Konsequenzen.

Daniel Friesen waren 13 Einsätze mit insgesamt nur 463 Spielminuten für den Fußball-Landesligsten VSF Amern im ersten Saisonabschnitt offenbar zu wenig. Obwohl es für die Schwalmtaler so gut läuft wie seit Langem nicht mehr und sie auf Platz auf fünf überwintern, hat sich der 28-Jährige dazu entschieden, den Verein zu verlassen. Er wechselt zum Bezirksligisten DJK/VfL Giesenkirchen und wird damit zum Konkurrenten einer seiner Ex-Vereine. Denn die Giesenkirchener rangieren auf dem zweiten Platz, denn auch der 1. FC Viersen noch im Visier hat. Für die Viersener hatte Friesen in der Saison 2016/2017 noch in der Landesliga gespielt, bevor er zurück zu einem Heimtaverein SC Schiefbahn und schließlich zu den VSF Amern wechselte. Nach drei Siegen zum Jahresausklang überwintern die Viersener mit 32 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz und haben damit fünf Zähler Rückstand auf die Giesenkirchener. Platz zwei würde zur Teilnahme an einer Relegation berechtigen, die noch in der Landesliga führen könnte.

Mehr von RP ONLINE