Damen von TC RW Süchteln, TG Brüggen,und Viersener THC zum Saisonabschluss erfolgreich.

Tennis : Starkes Finale der Tennis-Damen

Zum Saisonabschluss gewannen in der Niederrheinliga der TC RW Süchteln und die TG Brüggen, in der 1. Verbandsliga war der Viersener THC erfolgreich.

Äußerst erfolgreich gestalteten die Damen 60 des TC Rot-Weiß Süchteln den Saisonausklang in der Tennis-Niederrheinliga. Mit gleich zwei 4:2-Siegen aus den verbleibenden beiden Heimspielen gegen den TC RW Düsseldorf und den TSV Bocholt kletterte das Team um Mannschaftsführerin Sonja Keller-Brox noch auf einen achtbaren dritten Tabellenplatz. Letztlich waren Ulrike Konietzko, Astrid Sauerwald, Rosemarie Wissmann-Wilms und Claudia Voss die Garanten für die starke Endplatzierung. „Wir brauchten etwas Eingewöhnungszeit, doch die drei Siege zuletzt zeigen, dass wir in der neuen Klasse angekommen sind“, sagte Sonja Keller-Brox.

Ebenfalls sehr zufrieden mit dem Saisonverlauf ist Spielführerin Rosemarie Erkens von den Damen 65 der TG Brüggen in der Niederrheinliga. Zum Saisonabschluss besiegten die Brüggenerinnen den TC GW Lennep nahezu mühelos mit 5:1 und sicherten sich einen starken zweiten Tabellenplatz. Rosemarie Erkens, Heide de Graaf, Ingrid Dierdorf, Roswitha Tiggelbeck und das Doppel Erkens/De Graaf sorgten schnell für klare Verhältnisse. „Wir sind nicht nur zufrieden, sondern sehr stolz auf unsere Leistung“, sagte Erkens.

Ungeschlagen, bei zwei Siegen und drei Unentschieden, landen auch die Damen 60 des Viersener THC in der 1. Verbandsliga zum Saisonabschluss auf einem vorzüglichen zweiten Tabellenplatz. Im letzten Nachholspiel gegen den bereits feststehenden Absteiger TC Krefeld-Traar gab es einen verdienten 5:1-Heimerfolg, bei dem Ingeborg Orth, Marita Jammers und Ute Lepges sowie Jammers/Gundula Gallo und Orth/Vera Simon für die Zähler sorgten. „Wenn man bedenkt, dass unser Ziel ursprünglich Klassenerhalt lautete, dürfen wir wirklich zufrieden sein“, meinte Spitzenspielerin Ingeborg Orth.

Mehr von RP ONLINE