Damen des TV Lobberich in der Handball-Oberliga

Handball-Oberliga : TVL-Frauen mit tollem Spiel beim Spitzenreiter

Trotz einer starken Leistung verloren die handballfrauen des TV Lobberich in der Oberliga beim Spitzenreiter TV Walsum-Aldenrade mit 22:25 (11:15). Dabei waren die Voraussetzungen nicht gerade günstig, denn kurz vor der Partie mussten Sara Fenkes und Johanna Orbon krankheitsbedingt noch kurzfristig absagen, so dass die Gäste gerade im Rückraum sehr dünn besetzt waren.

Nach anfänglichem Abtasten war es zunächst der Tabellenführer, der das Spiel bestimmte, sich aber nicht entscheidend absetzen konnte, weil Lobberich von Beginn an die kämpferischen Tugenden an den Tag legte. So brachte die Gäste auch der Rückstand von vier Toren zur Halbzeit nicht aus dem Konzept. Mit frischem Elan kamen die Schützlinge von Marcel Schatten dann aus der Halbzeitpause, holten Tor um Tor auf und konnten wieder egalisieren. Im Angriff war es immer wieder Melanie Ensen, die nicht zu stoppen war, und in der Deckung führte Kyra Mannheim glänzend Regie.

Beim Zwischenstand von 19:19 gelang es dem TVL drei Angriffe von Walsum schadlos zu überstehen, war aber auch selber nicht in der Lage, ein Tor zu erzielen. Der Knackpunkt kam dann in den letzten fünf Minuten, als die Gäste zwei Zeitstrafen kassierten, die der Spitzenreiter dann zu seinen Gunsten zu nutzen wusste. „Trotz der Niederlage hat die Mannschaft heute toll gespielt“, betonte Schatten. „Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir mit einer Aufbauspielerin mehr, hier gewonnen hätten. Am Ende fehlte dann die Power aus dem Rückraum und leider auch etwas die nötige Cleverness.“

Die Torschützinnen des TV Lobberich: Melanie Ensen (14/8), Anna Kössl, Kyra Mannheim, Anne Inkmann (je 2), Anna Cremers und Anna Otten.

Mehr von RP ONLINE