Damen des TV Lobberich in der Handball-Oberliga

Handball-Oberliga : Frauen des TVL nach erstem Sieg sehr erleichtert

Riesengroße Steine der Erleichterung plumpsten von den Schultern der Lobbericher Handballerinnen. Nach vier Niederlagen zum Saisonauftakt in der Oberliga feierte das Team von Marcel Schatten gegen den Neusser HV mit 24:23 (11:15) den ersten Sieg.

„Wir haben viel investiert und haben uns auch endlich dafür belohnt“, sagte Trainer Marcel Schatten.

Katharina Weiss krönte knapp drei Minuten vor dem Ende die Aufholjagd des TVL mit dem Siebenmetertreffer zum 24:23. „Es war ein harter Kampf. Aber unser Plan ist aufgegangen, wir haben über 60 Minuten eine stabile Abwehr hinbekommen“, sagte Schatten. Seinen Spielerinnen bedachten Madita Schut, die wichtigste Akteurin bei den Gästen, mit einer Sonderbewachung. Das klappte sehr gut, wie überhaupt die gesamte Mannschaft in der Defensivarbeit überzeugte. Alleine das Torwerfen funktionierte zunächst nicht reibungslos. Die Gäste aus Neuss führten lange Zeit, zunächst in den ersten 20 Minuten durchweg knapp. Danach setzte sich das Team über 13:9 und 17:12 ab. Lobberich nahm sich, wie in den Spielen zuvor, zu Beginn der zweiten Hälfte eine „Auszeit“. Danach drehten die Handballerinnen allerdings auf. Innerhalb weniger Minuten glich der TVL zum 20:20 aus. Melanie Ensen erzielte per Strafwurf in der 45. Minute mit dem 21:20 die erste Führung. Bis zum Ende blieb es nun ein Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem die Gastgeberinnen jeweils das Führungstor vorlegten. Am Erfolg des TVL hatte Torfrau Nina Kornfeld einen großen Anteil, vor allem in der Schlussphase parierte sie entscheidende Bälle.

TVL: Bühning, Glasmachers, Kornfeld – K. Weiss (9), Mannheim(7), Sirries, M. Ensen, Liedtke (je 2), Perau (1), Otten (1), N. Ensen, Orbon, Koessl, Fenkes.