Damen des TV Lobberich in der Handball-Oberliga mit Auswärtssieg bei Fortuna Düsseldorf

Handball-Oberliga : TVL-Frauen besiegen ihren Auswärtsfluch

Die Lobbericherinnen setzten sich bei Fortuna Düsseldorf II mit 31:29 durch. Das war ein hartes Stück Arbeit.

Darauf haben die Handballfrauen des TV Lobberich in der Oberliga lange warten müssen. Der 31:29 (15:17)-Erfolg bei der Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf war der erste Sieg in der Halle des Gegners in dieser Saison. „Endlich haben wir unseren Auswärtsfluch besiegt“, freute sich Trainer Marcel Schatten nach dem Schlusspfiff. „Jetzt haben wir langsam wieder den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle herstellen können.“

Anfangs sah es für die Gäste allerdings überhaupt nicht so gut aus, denn schnell lagen sie mit 2:6 und 5:10 im Hintertreffen. In der Abwehr fehlte der nötige Zugriff und auch von Aggressivität war noch nicht viel zu sehen. Im Angriff agierte der TVL schlicht und ergreifend zu unkonzentriert. Doch langsam fanden die Schatten-Schützlinge wieder zu ihrem Spiel, allerdings war es noch keineswegs berauschend.

Besser wurde es erst nach dem Seitenwechsel. „Wir hatten uns für die zweite Halbzeit viel vorgenommen“, so Schatten. „Wichtig war, dass wir unsere individuellen Fehler abstellen mussten.“ Wie verwandelt kam Lobberich aus der Kabine. In der Abwehr wurde gut zugepackt, und im Angriff wurden die sich bietenden Chancen genutzt. Allerdings wussten sich auch die Landeshauptstädterinnen zu steigern, so dass es ein Spiel auf Messers Schneide war, in dem die Gastgeberinnen die Nase stets ganz knapp vorne hatten. Fünf Minuten vor dem Ende gingen die Gäste dann erstmals mit 28:27 in Führung und gaben sie dann auch nicht mehr aus der Hand. „Melanie Ensen spielte heute einfach sensationell“, betonte Schatten. „Insgesamt war die zweite Hälfte toll.“

TVL-Torschützinnen: Melanie Ensen (16/8), Anna Kössl (5), Kyra Mannheim, Pauline Sirries (je 3), Katharina Weiss (2), Nadine Ensen und Sara Fenkes.

Mehr von RP ONLINE