Leichtathletik: Christopher Gerhard Vizeweltmeister

Leichtathletik: Christopher Gerhard Vizeweltmeister

Da war schon Gänsehaut, als die deutsche Nationalhymne gespielt wurde und er die Silbermedaille umgehängt bekam: Christopher Gerhard ist Vizeweltmeister der Altersklasse über 40. Der Zehnkämpfer vom ASV Süchteln hatte sich dies bei der Senioren-WM im finnischen Lahti in der Königsdisziplin der Leichtathletik mit 6421 Punkten erkämpft.

Ehefrau Anja saß im Stadion, fieberte mit bei den zwei harten Wettkampftagen und verfolgte stolz die Siegerehrung. Danach wurde ausgedehnt gefeiert. "Der Traum von einer Medaille ist in Erfüllung gegangen", sagte der 42-Jährige strahlend. "Ich bin gut durch alle Disziplinen gekommen. Nur die 110 Meter Hürden waren meine Schwachstelle. Ansonsten waren meine Leistungen alle akzeptabel."

In seiner Paradedisziplin Diskuswurf kam er mit 40,75 als Einziger über die 40-Meter-Marke und lag auch im Kugelstoß mit 13,477 Metern vorne. Alleine der Stabhochsprung dauerte vier Stunden. "Und das in der prallen Sonne", erzählte der ASV-er: "Am Ende sprang für mich dabei mit 3,80 Metern eine persönliche Bestleistung heraus. Ich bin von allen Konkurrenten meiner Altersklasse ab 40 Jahre am höchsten gesprungen.

  • Leichtathletik : Leichtathletik-Senioren mit vielen guten Leistungen

Danach wusste er: "Ich konnte die Goldmedaille nicht mehr erreichen, aber ich wollte Silber nicht verlieren." Er ging an Speerwurf und 1500 Meter , die beiden letzten Disziplinen, vorsichtig heran und holte die wenigsten Zähler. Doch es reichte. Am Ende überbot er den 15 Jahre alten Nordrheinrekord des Moersers Wolfgang Ritte (mehrmaliger Weltrekordler und -meister der Senioren im Stabhochsprung) um 50 Punkte. Ritte nahm es gelassen: Er ist Gerhards Trainer und trat in seiner Paradedisziplin ebenfalls noch an.

Der neue Zehnkampf-Weltmeister Stephan Andres vom TV Nussdorf (6647 Punkte), der gerade in die Altersklasse M40 aufgestiegen ist, ist für Christopher Gerhard kein Unbekannter. Er hatte ihn bei den Deutschen Meisterschaften im Fünfkampf im Juni noch bezwungen. Die beiden Deutschen holten bei der WM Gold und Silber und verwiesen den amtierenden Europameister Nikolaos Arvanitis (Griechenland, 6299 Punkte) auf Platz drei. Christopher Gerhard hat in Lahti auch für Kugelstoß, Diskuswurf, Werferfünfkampf und Stabhochsprung gemeldet. "Die beiden letzten überschneiden sich allerdings, und ich weiß noch nicht, ob ich beides machen werde."

(RP)
Mehr von RP ONLINE