1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Sportlerwahl: "Bronze ist auch wieder schön"

Sportlerwahl : "Bronze ist auch wieder schön"

Jens Leewen (20) wurde zum dritten Mal in Folge EM-Dritter. Im Gespräch mit Paul Offermanns spricht er über schwierige Bedingungen beim Turnier und seine Perspektiven im Seniorenbereich

Warum reichte es auch bei der dritten Teilnahme an der U 21-Europameisterschaft in Athen nicht zum Gold?

Leewen Bronze ist doch auch wieder schön. Trotzdem: Wir müssen hier einmal die organisatorischen Dinge vor Ort sehen. Ich hatte meinen Viertelfinalkampf nach der Mittagspause und nicht wie gedacht und geplant vormittags. Da ich zwischen Viertel- und Halbfinalkampf lediglich zwei Kämpfe Pause hatte, war ich noch nicht ganz so erholt wie mein Kontrahent, der vor der Pause kämpfen konnte.

Macht das denn so viel aus?

Leewen Es hätten zwei Stunden Verschnaufpause sein können. Jetzt waren es gerade mal 15 Minuten. Im Viertelfinale musste ich gegen meinen griechischen Gegner bis ans Limit gehen. Eine längere Pause hätte sicherlich gut getan. Ich war halt noch nicht regeneriert. Ich ließ meine Schutzausrüstung an und trat gleich zum nächsten Kampf an. Mein russischer Gegner war immerhin als Nummer eins gesetzt. Nur die Voraussetzungen waren halt nicht gleich.

Vor der EM waren Ihre leistungen nicht immer überzeugend.

  • Peter Neururer ist im Vorstand vom
    Duell im Niederrheinpokal mit dem Wuppertaler SV : Jüchens großes Spiel gegen den Neururer-Klub
  • Philippe Chantelou vom RC St. Günhoven
    Junior-Open beim Reitverein : Philippe Chantelou siegt beim RFV Lobberich
  • Die Damen vom MG Wolfpack kassierten
    Aufstieg 2023 als Ziel : Football-Damen vom Wolfpack wollen in die Bundesliga

Leewen Vor den anderen EM-Einsätzen startete ich international im Jugendbereich, die letzten zwei Jahre nur noch im Herrenbereich. In der Jugend waren meist um die 15 Kämpfer in meiner Gewichtsklasse, bei den Herren sind es um die 60.

Dreimal Dritter bei der U 21-EM. Was kommt jetzt?

Leewen Jetzt konzentriere ich mich nach dem großen Erfolg auf meine Ausbildung. Ich hoffe, dass ich sie möglichst gut im kommenden Jahr beende.

Sie werden doch jetzt keine Pause einlegen?

Leewen Das Training geht weiter. Ich werde versuchen, in der Herrenklasse Fuß zu fassen.

Sie sind mit 20 Jahren noch jung. Ist Olympia weiterhin ein Thema?

Leewen 2016 bin ich 24 Jahre. Das wäre ein Superalter im Taekwondobereich. Wenn ich mich noch vier Jahre so weiter entwickeln kann, dann könnte es durchaus interessant werden. Die Zeichen stehen gut: Im nordrhein-westfälischen Kader gehöre ich zum Perspektivteam in Richtung Olympia 2016.

(off)