1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Bracht erkämpft sich den ersten Punkt

Fußball : Bracht erkämpft sich den ersten Punkt

Der ASV Süchteln holte nach kuriosem Spielverlauf einen wichtigen Auswärtssieg beim SC Rheindahlen. Für den SC Waldniel gab es beim Titelanwärter VfB Uerdingen nichts zu holen, auch Dilkrath und Hinsbeck verloren auswärts.

Bis auf die TSF Bracht, die zumindest einen Zähler bejubeln konnte, gingen die Grenzlandmannschaften am dritten Spieltag leer aus. Besser lief es in der Gladbacher Gruppe für den ASV Süchteln.

TSF Bracht - TuS Fichte Lintfort 1:1 (1:1). Die TSF Bracht haben bei der Heimpremiere am Alster Kirchweg den ersten Punkt eingefahren. Gegen den Landesligaabsteiger TuS Fichte Lintfort brachte Pascal Wüsten seine Farben nach einer Viertelstunde in Führung. Die Brachter Kontertaktik sorgte dafür, dass Chancen der Gäste kaum vorhanden waren. So musste schon ein Eigentor für den Ausgleich kurz vor der Halbzeit herhalten. Andre Engenhorst bugsierte einen Eckball mit dem Knie ins eigene Gehäuse. Nach der Pause änderte sich die Ausrichtung des Spiels, als Lintfort wegen einer Tätlichkeit mit einem Akteur weniger auskommen musste. "Spielerisch war das deutlich besser als in den letzten Wochen", analysierte ein nicht unzufriedener Markus Steffens die Begegnung.

SV Sonsbeck II - Fortuna Dilkrath 4:1 (1:0). Ein besonders im zweiten Spielabschnitt turbulentes Auswärtsspiel hat Fortuna Dilkrath deutlich mit 1:4 verloren. Nach 30 Minuten nahmen die Gäste das Zepter in die Hand. Der verdiente Ausgleich sollte allerdings erst nach dem Wiederanpfiff fallen, als Tommy Offermanns per Direktabnahme aus 17 Metern traf. Nach dem 1:1 wurde der Rhythmus der Dilkrather auch durch kuriose Schiedsrichterentscheidungen gestört. Erst nach langen Diskussionen nahm der Unparteiische einen Platzverweis gegen Dominik Backhaus zurück, weil er vorher nicht Gelb gesehen hatte. Bitter aus sich der Fortuna, dass nach dem erneuten Rückstand ein Treffer von Taki Palestis nicht anerkannt wurde, da der Ball nicht ganz hinter der Linie gewesen sein soll.

  • Analyse : Platz sechs für VfB Uerdingen in Ordnung
  • Tischtennis : Frauen des ASV Süchteln sichern endgültig Klassenverbleib
  • Timo Wendelen, Jugendleiter beim 1. FC
    FVN rudert zurück : 1. FC Mönchengladbach spielt doch nicht um die U17-Bundesliga

Rhenania Hinsbeck - SV Veert 1:3 (0:2). Bitteres Lehrgeld mussten die Hinsbecker im Heimspiel gegen das bisherige Schlusslicht aus Veert zahlen. Zwei Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung sorgten erneut für einen 0:2-Rückstand. Als nach 50 Minuten auch noch Stefan Lotz wegen einer Notbremse frühzeitig unter die Dusche musste, ging ein Ruck durch die Mannschaft von Tom Neber. In Unterzahl gelang Tim Nysen der Anschluss. "Die Moral war heute wieder einwandfrei, aber wir haben uns durch zwei Fehler heute selber geschlagen", wusste Neber zu berichten.

VfB Uerdingen - SC Waldniel 4:0 (1:0). Auch der SC Waldniel hat die gute Frühform des Tabellenführers aus Uerdingen zu spüren bekommen. In einer recht ausgeglichenen ersten Halbzeit nutzten die Hausherren einen Waldnieler Abspielfehler zum ersten Treffer. Die zweiten 45 Minuten waren dann eine klare Angelegenheit. Spätestens nach dem 0:2 musste der SC immer mehr riskieren. Dies spielte den Gastgeber in die Karten, so dass die auftretenden Freiräume zu weiteren Toren genutzt werden konnten.

SC Rheindahlen - ASV Süchteln 3:4 (0:2). Nichts für schwache Nerven war die Partie der Landesligisten der vorigen Saison. Dabei schien die Partie bereits zur Pause entschieden zu sein. Neben den Treffern von Florian Meier und Tobias Busch traf Süchteln auch noch mehrfach das Aluminium. Doch durch einen Sonntagsschuss gelang Rheindahlen in Hälfte zwei der Anschluss. Der ASV war verunsichert und musste nur kurze Zeit später den Ausgleich hinnehmen. Spätestens nach dem dritten Gegentreffer schien Süchteln auf der Verliererstraße, doch Niklas Reimelt und erneut Florian Meier sorgten in der spannenden Schlussphase, in der Gökhan Alatas auch noch die Rote Karte sah, für einen verdienten Auswärtserfolg.

(fafr)