1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Billard: Billard-Stars besichtigen den Borussia-Park

Billard : Billard-Stars besichtigen den Borussia-Park

Die deutschen Billard-Nationalteams bereiten sich seit gestern auf die Dreiband-WM vor, die ab Donnerstag in der Viersener Festhalle gespielt wird.

Um 11 Uhr ist die Eröffnungsfeier. Martin Horn und Stefan Galla, die das deutsche A-Team bilden, Ronny Lindemann und Thorsten Frings, die Deutschland B sind, und Ersatzmann Christian Rudolph sind seit gestern im Trainingslager, am Nachmittag war das erste Training in der Festhalle.

"Alle sind gut drauf und fit, ich denke, es ist alles bereitet, um eine gute WM zu spielen", sagte Kurt Dahlhaus, Sportdirektor der Deutschen Billard-Union, die zum 25. Mal in Viersen WM-Gastgeber ist. Ziel der deutschen A-Mannschaft, die zuletzt zweimal Vize-Weltmeister war, ist zunächst das Halbfinale. "Wenn wir das schaffen, ist alles möglich", sagt Martin Horn. Das B-Team will sich "in unserer Vorrunden-Gruppe gut verkaufen", sagt Frings. Neben Deutschland und Weltmeister Belgien schickt nun auch Korea zwei Teams, weil Griechenland nicht dabei sein wird.

Während der WM residieren die Spieler aller 24 Nationalteams, die in Viersen dabei sind, wie gewohnt im Mönchengladbacher Holiday Inn-Hotel. Morgen Nachmittag wird die Billard-Weltelite den Borussia-Park besichtigen. Frank Schiffers, WM-Moderator und Stadionguide bei Borussia, hat das organisiert. "Es gehen fast alle Spieler mit. Ich denke, das ist noch mal eine willkommene Abwechslung vor dem WM-Stress", sagt Schiffers.

(RP)