Bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren gewann Silke Bommes vom OSC Waldniel über 1500 m

Leichtathletik : Silkes Bommes überrascht mit Goldlauf

Bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren gewann die Läuferin vom OSC Waldniel über 1500 m.

Das waren noch Zeiten, als der legendäre Horst Backhuß an einem Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren alleine drei Titel für den OSC Waldniel holte (das viermal, jeweils über 1500, 5000 und 10000 m). Aber das hat auch schon Seltenheitswert im Olympischen Sportclub von 1953: Nun schafften die OSC-Senioren im thüringischen Leinefelde-Worbis zwei Deutsche Meisterschaften und vordere Platzierungen mit guten Zeiten verbunden. Ihre „Altersklasse“ unterstrich dabei die 55-jährige Alexandra Schwartze, als sie in ihrer Seniorenklasse ihrer Konkurrenz auf und davon lief. Sie lief nach zwölfeinhalb Runden (a 400 Meter) über 5000 Meter schließlich nach 19:44,59 Minuten über die Ziellinie. Die Vizemeisterin Monika Wüster (USC Mainz) lag auf die OSC-erin mit 20:40,34 Minuten fast eine Minute zurück und die Drittplatzierte Sybille Möllensiep (SuS Schalke) hatte mit 22:21,34 einen noch größeren Rückstand zu verzeichnen.

Die Überraschung der Deutschen aus Sicht des OSC Waldniel war aber die W45-Seniorin Silke Bommes mit ihrem Goldlauf über 1500 Meter in 5:22,06 Minuten vor Simone Braun (TSV Klausdorf, 5:23,74) und Claudia Seel (TV Kirkel, 5:24,15) auf den Plätzen zwei und drei. „Es war ein absolut taktisches Rennen, dass ich dann doch tatsächlich zu meinen Gunsten gewinnen konnte. Ich kann es immer noch gar nicht fassen. Das ist unglaublich, ich bin so happy“, “, sagt Silke Bommes überglücklich über ihren ersten Titel bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften. Ihr Triple perfekt machte Bommes mit dem fünften Platz am ersten Tag über 800 Meter in 2:30,54 Minuten und am letzten Tag über 5000 Meter und Platz fünf in 19:36,76 Minuten: „Ja, die Beine waren über 5000 Meter nicht mehr ganz so frisch und deshalb bin ich über meine Zeit sehr positiv überrascht.“ Ihr Vereinskollege Harald Lange verbuchte in der Altersklasse ab 50 Jahre über 800 Meter in 2:16,07 Minuten den siebten Platz und über 1500 Meter in 4:46,39 den fünften Platz. M35-Senior Marcel Hamann belegte bei den über 35-Jährigen über 1500 Meter den achten Platz in 4:29,65 Minuten.

Mehr von RP ONLINE