1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Badminton-Stadtmeisterschaften vom TuS Viersen ausgerichtet

Badminton : Ausrichter TuS Viersen überzeugt

Auch sportlich lief’s bei den Badminton-Stadtmeisterschaften für die Viersener gut.

(ben-) Ganz im Zeichen des Badmintonsports stand die Sporthalle Löh, als dort die bereits elfte Auflage der offenen Viersener Stadtmeisterschaften ausgetragen wurde. Ausrichter TuS Viersen war nicht nur zufrieden, 150 Aktive aus weiten Teilen Nordrhein-Westfalens und 250 Zuschauer an beiden Turniertagen begrüßen zu dürfen, auch die eigene sportliche Bilanz stimmte. So stellte der TuS in Gestalt von Denise Komorek mit zwei Titeln die erfolgreichste Spielerin und holte viele weitere gute Platzierungen.

Und das, obwohl das Turnier insgesamt stark besetzt war, erstmals waren auch Regionalligaspieler dabei. „Dass wir mit unserer ersten Mannschaft in die Verbandsliga aufgestiegen sind, erhöht sicher auch die Attraktivität des Turniers“, sagte Thomas Komorek vom TuS. Mit dabei war auch Konstantin Frohn, der vom SV Bergfried Leverkusen nach Viersen wechselt. „Eine super Verstärkung“, betonte Komorek. Seine Frau Denise gewann mit Vereinskameradin Vera Weinsheimer das Damen-A-Doppel und mit ihrem Bruder Daniel Hoffmann die Mixed-A-Klasse. Eine weiteren Titel gab’s für den Ausrichter im Herren-A-Doppel durch Daniel Komorek und Tobias Schumacher. Bei der Jugend reichte es für den TuS zumindest fürs Treppchen. Bei den Mädchen U17 belegten Magdalena Gronsfeld uns Susanne Geisler die Ränge zwei und drei. Bei den Jungen U19 wurde Jonas Schiffer Dritter.