B-Jugend-Handballer des ASV Süchteln noch mit Aufstiegschancen

Jugend-Handball : B-Jugend des ASV noch mit Chancen

Durch Platz zwei bei ihrem Qualifikationsturnier dürfen die Süchtelner Handballer noch von der Oberliga träumen. Zwei weitere heimische Teams dagegen nicht.

Am vergangenen Wochenende starteten die heimischen B-Jugend-Teams in die Qualifikation zur Handball-Oberliga Einzig die männliche B-Jugend des ASV Süchteln konnte sich zumindest für ein Entscheidungsturnier qualifizieren.

Zwei Siege, eine Niederlage: So lautet die Turnierbilanz der männlichen B-Jugend des ASV Süchteln. In heimischer Halle starteten die Jungs des ASV direkt mit dem vermeintlich schwierigsten Spiel gegen den späteren Tabellenersten TV Korschenbroich. Das Spiel verlor die Mannschaft des Trainertrios Klaus Segieth, Nico van de Venn und Bruno Knerr mit 12:16. Es folgte ein 13:10-Sieg gegen den HC TV Rhede und ein 18:11-Erfolg gegen die DJK Adler Bottrop. Somit beendeten die Jungs des ASV ihr Turnier auf dem zweiten Tabellenplatz. Dieser berechtigt die Mannschaft, am Wochenende 6./7. Juli an einem Entscheidungsturnier teilzunehmen, wo noch die Oberliga-Qualifikation möglich ist. Die Torschützen des ASV: Van Vlodrop (14), Becken (9), Pakiela (7), Klussen (4), Fischer (3), Loetzke (2), Strominski, Bahr, Berx und Friebe (je 1).

Die weibliche B-Jugend des TSV Kaldenkirchen verpasste die Qualifikation für die Oberliga. Gegen die durchweg älteren Mannschaften konnte sich der TSV nicht durchsetzen. Gegen die klar besseren Spielerinnen des TV Korschenbroich unterlag die Mannschaft von Uta Münter mit 5:14. „Im Spiel gegen Beyeröhde haben wir eine gute Abwehrleistung gezeigt, leider haben wir im Angriff viele Fehler gemacht und zusätzlich noch Pech gehabt, sodass wir mit 2:6 verloren“, berichtete die Trainerin. Den Haaner TV schlugen die Mädels des TSV dann aber mit 18:13, ehe sie das letzte Spiel gegen den SV Schermbeck mit 3:5 verloren. „Insgesamt ist das Ergebnis in Ordnung, wir freuen uns jetzt auf eine gute Kreisligasaison.“ Die Kaldenkirchener Torschützen: Plücken (6), Münter (5), J. van Thriel J., Zilkens, Streithoven (je 2) und L. van Thriel (1).

Auch die weibliche B-Jugend des TV Lobberich verpasste den Einzug in die Oberliga. Im ersten Spiel, gegen den späteren Turniersieger TV Bottrop hielten die Mädels des TVL dank einer kämpferischen Leistung gut mit, verloren die Partie allerdings mit 4:8. Im nächsten Spiel trafen der TVL auf den TV Borken. Dort blieb Lobberich deutlich unter seiner Möglichkeiten und unterlag 7:8. Es folgten weitere Niederlagen gegen VT Kempen (5:15) und gegen Neuss (4:5). „Dennoch kann ich ein großes Lob an die Mannschaft aussprechen. Wir waren nur mit sieben Mädels aus der B-Jugend und zwei aus der C-Jugend da. Wir haben sowohl in der Abwehr als auch im Angriff bei allen schon Steigerungen gesehen, darauf können wir definitiv aufbauen“, berichtete Trainerin Petra Scherf.

Mehr von RP ONLINE