Auslosung: Hallenmasters in Dülken mit ausgeglichenen Gruppen

Hallenfußball : Ausgeglichene Gruppen beim Hallenmasters

(ms) Das 28. Volksbank-Masters in der Dülkener Sporthalle am Ransberg verspricht wieder spannende Spiele. Nach der Auslosung am Montagabend meinte Willi Wittmann, Vorsitzender des Fußballkreises Kempen/Krefeld: „Das sind richtig gute Gruppen.

Da hat jeder seine Chancen, auch die sogenannten Außenseiter können den zweiten Tag erreichen.“

In der ersten Vorrundengruppe, die am Samstag ab 15.30 Uhr startet, trifft der SC Waldniel auf den SV Oppum, SC Hardt und den ASV Süchteln II. In der Gruppe B spielen der Polizei SV Mönchengladbach, TIV Nettetal, SV Scherpenberg und der SC Schiefbahn. Die Gruppe C ist vertreten mit dem Masters-Rekordsieger 1. FC Viersen (sechs Titel), VfL Tönisberg, Concordia Lötsch und Fortuna Dilkrath. In der  Vorrundengruppe D spielen der TSV Kaldenkirchen, Gastgeber Dülkener FC, Teutonia St. Tönis und der VfL Willich. Wie in den vergangenen Jahren qualifizieren sich die beiden ersten Teams für den zweiten Tag, an dem erstmals in der Masters-Geschichte nicht direkt die Viertelfinalspiele ausgetragen werden, sondern in zwei Gruppen die Halbfinalisten ermittelt werden.

Bereits am Samstag ab elf Uhr findet das Frauen-Masters statt. In der Gruppe A spielen der TSV Kaldenkirchen, Sportfreunde Uevekoven, 1. FC Mönchengladbach und der Dülkener FC. In der anderen Gruppe treffen Titelverteidiger Borussia Mönchengladbach, VfR Unterbruch, Thomasstadt Kempen und Union Nettetal aufeinander. „Beide Gruppen haben es wirklich in sich“, sagte Kaldenkirchens Trainerin Mareijke Hardt.

Mehr von RP ONLINE