Lokalsport: ASV-Trampolinturner springt in Willich auf Platz drei

Lokalsport: ASV-Trampolinturner springt in Willich auf Platz drei

Justus Claassen war beim Pokalturnier in der Nachbarstadt der erfolgreichste Süchtelner Starter.

Beim Pokalturnier des Rheinischen Turnerbundes in Willich waren auch die Trampolinturner des ASV Süchteln mit von der Partie. Am besten in Form war der C-Jugendliche Justus Claassen, der eine Bronzemedaille holte.

Er erreichte genau wie seine Mannschaftskameradin Lia Madlen Gudat, beide Jahrgang 2004/05, das Finale. Den Weg dorthin fanden sie über Pflichtübung und Kür. Die Punktzahlen aus diesen beiden Sprüngen ergab die Qualifikation zum Finale. Justus Claassen schaffte mit 111,61 Punkten in seiner Altersklasse schließlich den dritten Platz. Und seine Vereinskollegin Lia Madlen Gudat war mit Platz sechs und 102,47 ebenfalls zufrieden. Auf den jeweils letzten Plätzen ihrer Wettkampfklasse fanden sich Anna Greiffendorf und Luca Herkrath (beide Jugend B) wieder, nachdem beide in einer ihrer Übungen patzten und dadurch einen Abbruch ihrer Wertung verursachten. Für drei der jüngsten ASV-Turner war es der erste Wettkampf auf dem großen Trampolin: Paul Greiffendorf (Schüler C, 4. 48,74), Luk (Schüler A, 7. 61,245) und Ida Fehren-Schmitz (Schülerinnen B, 23. 60,165). Ein ASV-Springer, der schon lange dabei ist, feierte eine Premiere: Nikola Theelen (16) unterstützte nach gerade abgelegter Kampfrichter-Prüfung die Punkte-Jury. Ohne ihren Einsatz wäre die Teilnahme an diesem Wettkampf für den Verein nicht möglich gewesen.

Weitere Ergebnisse Schülerinnen A: 16. Marie Greifendorf 68,34, 26. Lea Thürlings 63,71. Jugend C: 10. Katja Cüppers 64,555. Weibliche Jugend B: 9. Malina Herkrath 69,575.

(off)