Lokalsport : ASV-Trampolinturner gut in Form

Bei den Landesmeisterschaften in Münster wusste Süchteln mit seinen Mannschaften und in den Einzelwettbewerben zu überzeugen.

Bei den NRW-Doppelmini-Meisterschaften in Münster, bei der Wettkämpfer der Bundesligamannschaften aus Nottuln und Münster die Favoriten waren, haben die acht Trampolinturner des ASV Süchteln gut abgeschnitten. Im Mannschaftswettkampf, bei dem Wertungen von vier Turnern addiert wurden, belegte die zweite ASV-Mannschaft mit Anna Greiffendorf, Katja Cüppers, Laurina Bretag und Justus Claassen den dritten Platz. Luk Fehren-Schmitz, Marie Greiffendorf, Lia Madlen Gudat und Malina Herkrath als erste Mannschaft holten Platz fünf.

Im Einzelwettkampf, aus jeweils zwei Durchgängen Vorkampf und Finale mit jeweils Sprüngen mit möglichst höchster Schwierigkeit, turnte Luk Fehren-Schmitz (Jahrgang 2007/08), mit neun Jahren der jüngste Teilnehmer der Süchtelner, in seinem ersten Wettkampf direkt auf den dritten Platz mit 55,5 Punkten. Doppelten Grund zur Freude hatten die Schwestern Marie (Jahrgang 2006/07) und Anna Greiffendorf (Jahrgang 2004/05), die beide mit gleicher Punktzahl von 57,1 jeweils in ihrer Wettkampfklasse die NRW-Vizemeisterschaft und die Bronzemedaille holten. Große Jubel auch bei Justus Claassen: Hatte er im vorigen Jahr noch im letzten Moment das Treppchen verpasst, so erturnte er sich dieses Mal sicher den dritten Platz mit 55,7 Punkten - trotz starker Konkurrenz in seiner Wettkampfklasse. Weitere Ergebnisse des ASV, Jahrgang 2004/05: 5. Katja Cüppers 56,1 Punkte, 6. Lia Madlen Gudat 55,5, 7. Laurina Bretag 48,1; Jahrgang 2002/03: 6. Malina Herkrath 55,4.

(off)
Mehr von RP ONLINE