1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Tischtennis: ASV-Talent schafft Sprung zur Top 24-Bundesrangliste

Tischtennis : ASV-Talent schafft Sprung zur Top 24-Bundesrangliste

Beim Top 48-Bundesranglistenturnier der Jungen, das am vergangenen Wochenende in Kleve über die Bühne ging, hat Balazs Hutter (ASV Süchteln) Rang achtzehn belegt. Er wiederholte damit nicht nur seine Platzierung aus dem Vorjahr, sondern qualifizierte sich auch erneut für das Top 24-Bundesranglistenturnier, das in drei Wochen in Marpingen (Saarland) stattfinden wird.

Der 16 Jahre alte Nachwuchsspieler aus der Oberliga-Mannschaft des ASV Süchteln, startete in der Vorrunde mit zwei knappen Fünfsatzsiegen. Gegen Nico Meierhof (SV Schott Jena) musste er nach eine 2:0-Satzführung in den fünften Satz. Im Spiel gegen Nils Scharwächter (TSV Sasel) bog er einen 0:2-Rückstand noch um. Mit einer guten 3:2-Bilanz ging es für Hutter dann in der Zwischenrunde um die Plätze 17 bis 32. Nach den Siegen gegen Andreas Wenzel (Post SV Mühlhausen) und Leo-Niklas Schultz (TSV Bargteheide) stand fest, dass sich der Süchtelner unter den besten Zwanzig platzieren würde. Im letzten Platzierungsspiel verlor Hutter mit 2:3 gegen Jonah Schlie vom VfL Westercelle. Der Ex-Süchtelner und jetzige WTTV-Verbandstrainer Johannes Dimmig freute sich besonders darüber, dass sich von sechs gestarteten Jungen aus Westdeutschland fünf für das TOP-24 Bundesranglistenturnier qualifiziert haben.

Derweil hat Hutters Mannschaft in der Oberliga einen Schritt Richtung Titel gemacht, ohne gespielt zu haben. Denn die TG Neuss als bislang härtester Konkurrent des ASV kassierte beim TTC RG Porz eine 7:9-Niederlage.

(hw)