1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

ASV Süchteln vor der Partie beim PSV Wesel

Fußball-Landesliga : Die Abwehr des ASV Süchteln ist gefordert

Süchtelns Landesliga-Fußballer empfangen in Gestalt von Wesel eine torhungrige Mannschaft.

Wenn der ASV Süchteln am Sonntag in der Fußball-Landesliga im Heimspiel gegen den PSV Wesel in sein viertes Saisonspiel geht, trifft man nicht nur auf einen hier im Kreis unbekannten Gegner, sondern spielt gleichzeitig auch gegen eine Mannschaft, für die der Saisonstart anders gelaufen ist.

Während der ASV in den ersten beide Spielen gegen die vermeidlichen Meisterschaftsfavoriten gespielt hat, mussten sich die Weseler nur mit Aufsteigern messen. Die Süchtelner starteten mit zwei Niederlagen in die Saison. Der PSV dagegen gewann seine beiden Auftaktspiele. Allerdings kippte die Serie beider Mannschaften am vergangenen Wochenende. Dank eines tollen Schlussspurts und einer wahnsinnigen Moral holte die Wiegers-Elf im Auswärtsspiel beim VfR Fischeln mit 2:1 die ersten drei Saisonpunkte. Mit 3:4 musste sich dagegen Wesel der Spvvg. Sterkrade-Nord geschlagen geben. Das könnte für eine anfällige Defensive sprechen. Ein Problem, mit dem sich der ASV selbst ganz konkret auseinandersetzen muss. Denn er kassierte in bislang drei Meisterschaftsspielen schon elf Gegentreffer. Dafür zählt Wesel mit elf geschossenen Toren zu den torhungrigsten Mannschaften in der Liga.

  • Meisterjubel: Landesligist PSV Wesel gewann erwartungsgemäß
    Fußball : PSV Wesel bestätigt seine Favoritenrolle
  • Fußball-Landesliga : Wiedersehen mit Wiegers
  • Tormaschine Burhan Sahin.
    Fußball-Landesliga : Der nächste dicke Brocken für den ASV Süchteln

Dies soll sich am Sonntag allerdings ändern, denn Trainer Fabian Wiegers möchte nach dem Kreispokalerfolg unter der Woche gegen RW Venn nachlegen: „Uns ist allen nach den letzten beiden Spielen eine zentnerschwere Last von den Schultern gefallen. Diesen positiven Push wollen wir nun mit ins Heimspiel gegen Wesel übertragen und uns den nächsten Dreier sichern. Dann hätten wir erst einmal Ruhe, um dann richtig in der Saison anzukommen. Wenn wir es schaffen, die Köpfe frei zu haben, rechnen wir uns daher auch eine große Siegchance aus, da wir einfach in den positiven Lauf reinwollen.“

Süchtelns Trainer weiß aber auch um die Qualität der Weseler: „Uns erwartet eine ganz schwere Aufgabe. Die letzten Wochen haben aber gezeigt, dass wir nur auf uns schauen. Wesel wird sehr spielstark agieren und offensiv ausgerichtet sein. Dort hat unsere Gegner auch seine Stärken.“

Zum Personal Ausfälle: Ben-Moussa (Urlaub), Grefkes (Aufbautraining); Rückkehrer: Plauk (Urlaub), Heinrichs (beruflich verhindert)