ASV Süchteln vor dem Auswärtsspiel beim FC Remscheid

Fußball-Landesliga : Fünfter Matchball für ASV Süchteln

Der ASV Süchteln hat eine Durststrecke von vier Spielen ohne Sieg hinter sich. In Remscheid will der Fußball-Landesligist die Weichen auf Klassenverbleib stellen.

(ben-) Nachdem der ASV Süchteln von Mitte März bis Mitte April aus sechs Spielen fünf Siege geholt hatte, schien er die Abstiegszone der Fußball-Landesliga endgültig verlassen zu haben. Doch nach vier Spielen ohne Sieg sind die Abstiegsplätze wieder gefährlich nahe gerückt. Denn während sich die Süchtelner eine Auszeit nahmen, haben Konkurrenten wie MSV Düsseldorf, TSV Meerbusch II und Holzheimer SG fleißig gepunktet. Einen Sieg braucht der ASV noch, am besten schon am Sonntag beim ehemaligen Zweitligisten FC Remscheid.

„Das ist eine verdammt schwere Saison. Uns fehlt einfach die Konstanz, aber das geht vielen Mannschaften so. Deswegen geht es ja so eng zu“, erklärt ASV-Coach Heinrich Losing, der seinen Spielern aber keine großen Vorwürfe machen möchte. „Wenn, dann nur den, dass wir uns für unsere guten Leistungen zu selten belohnen.“ Jüngst spielten seine Jungs gegen den Aufstiegsanwärter 1. FC Mönchengladbach auf eigenem Platz sehr gut mit, servierten den Gästen den Siegt in der Schlussphase dann aber auf dem Silbertablett.

In Remscheid wird es derweil wohl weniger auf die spielerische Komponente ankommen, weil die Gäste einen Punkt weniger als Süchteln haben und nach drei Pleiten darauf drängen werden, vor eigenem Publikum einen entscheidenden Schritt Richtung Klassenverbleib zu machen. Losing ist überzeugt: „Das wird ein sehr intensives Spiel. Wir müssen den Kampf annehmen.“

Zum Personal Ausfälle: Grefkes (Schulter), Heffungs (Gelbsperre), Heylen (Muskelfaserriss), Herrmann (Sprunggelenk); Einsatz fraglich: Banasch, Keppeler (beide Adduktoren), Verlinden, Bock (beide krank)

Mehr von RP ONLINE