Fußball: ASV Süchteln verlangt Aufsteiger Meerbusch viel ab

Fußball : ASV Süchteln verlangt Aufsteiger Meerbusch viel ab

Die Meerbuscher Fußballer machten durch den knappen 1:0-Sieg in Süchteln die Rückkehr in der Oberliga perfekt.

Manchmal ist es eben so im Fußball, da spielt man 90 Minuten gut mit, und hat dennoch nichts Zählbares auf der Habenseite. So ist es den Landesligakickern des ASV Süchteln im gestrigen Heimspiel gegen den Tabellenführer TSV Meerbusch ergangen. Sie zeigten sich gut in Form, konnten den Meerbuschern aber trotzdem keinen Punkt abringen und verloren 0:1 (0:0).

Von Beginn war das Team von Trainer Heinrich Losing willens, den Gästen ein Beinchen in Sachen vorzeitige Aufstiegsfeier zu stellen. Erstes Indiz dafür war ein Freistoß von Kai Schürmann, den Gästekeeper Andreas Lahn nur knapp parieren konnte. Angespornt von diesem guten Beginn versuchten die Süchtelner, mehr und mehr das Spiel zu kontrollieren. Doch dies gelang ihnen, obgleich guter Chancen, nur sehr zaghaft, da die Gäste aus Meerbusch das Spielgeschehen auf dem Feld bestimmten, denn auch sie kamen zu Chancen, die aber stets von ASV-Torwart Phillip Grefkes pariert wurden. In der Folge ließen beide Mannschaften etwas nach, und die Partie spielte sich zu Meist im Mittelfeld ab.

Hälfte zwei begann, wie Hälfte eins geendet hatte, beide Mannschaften versuchten, aus dem Mittelfeld heraus das Spiel aufzuziehen, was keiner von beiden Mannschaften wirklich gelingen wollte. Doch gerade die Meerbuscher drängten auf den Führungstreffer. In Spielminute 55 zahlte sich dieses Drängen dann aus. Benjamin Dohmen erzielte nach einer Vorlage von Ridvan Balci das 1:0 für die Gäste. Von diesem Rückstand ließen die Süchtelner aber nicht verunsichern und spielten weiter munter auf, denn zu verlieren haben sie ja nach dem Erreichen der 40 Punkte- Marke nicht mehr wirklich etwas. So kreierten sie weiter Chancen in der Offensive und hielten die TSV -Offensive, die mit 103 Toren die beste der Liga darstellt, in Schach. Aber die ASV-Angriffe blieben zu oft in der gegnerischen Abwehr hängen, auch die Hereinnahme von Morten Heffungs änderte nichts daran. "Wir haben Meerbusch heute gefordert, in der ersten Hälfte hätten wir führen müssen, haben die Chance aber verpasst. Ich bin stolz auf mein Team, dass es trotz des personellen Aderlasses eine so gute Partie abgeliefert hat", resümierte ASV-Coach Heinrich Losing. Den Meerbuschern ist der Aufstieg nach dem Sieg nicht mehr zu nehmen.

Süchteln: Grefkes, Smoljanovic (87. Verlinden), Bock, Jansen, Lichtenwald (66. Heffungs), Quade, Bongartz, Banasch, Robertz, Baumeister, Schürmann. Tore: 0:1 (55.) Dohmen. Zuschauer: 72.

(tost)
Mehr von RP ONLINE