ASV Süchteln und 1. FC Viersen im Viertelfinale des Kreispokals

Fußball-Kreispokal : ASV Süchteln zittert sich ins Kreispokal-Viertelfinale

Gegen den A-Ligisten Fortuna Mönchengladbach musste der ASV ins Elfmeterschießen. Der 1. FC Viersen kam klar weiter.

Im Pokal des Fußballkreises Mönchengladbach/Viersen haben die beiden noch im Wettbewerb befindlichen Mannschaften aus Viersen den Einzug ins Viertelfinale geschafft. Wobei es der Landesligist ASV Süchteln besonders spannend machte und sich bei Fortuna Mönchengladbach erst im Elfmeterschießen durchsetzte.

Fortuna Mönchengladbach - ASV Süchteln 10:11 n.E. (4:4, 2:2, 2:1). Mit einem blauen Auge kamen die Landesligakicker des ASV bei den zwei Klassen tiefer spielenden Fortunen davon. Doch so groß die Erleichterung nach dem Pokalfight auch gewesen sein mag, Süchteln muss dringend seine Defensive stabilisieren. Denn nach 17 Liga-Gegentoren in sechs Partien setzte es gegen den A-Ligisten schon wieder vier Gegentreffer. Immerhin konnten sich die Gäste auf ihre Offensive verlassen, Tobias Busch traf in der regulären Spielzeit und in der Verlängerung dreimal. Den Elfmeter, der den ASV ins Elfmeterschießen brachte, verwandelte er in der Nachspielzeit der Verlängerung. Metin Türkay erzielte das zwischenzeitliche 2:2.

Welate Roj - 1. FC Viersen 1:5 (0:2). Bezirksligist Viersen erledigte die Pflichtaufgabe beim B-Ligisten aus Mönchengladbach souverän. Nach einem Eigentor der Gastgeber erhöhte Maurice Heylen in Hälfte eine auf 2:0. Nach der Pause trafen noch Justin Butterweck (2) und Yannik Hermes für Viersen.

Mehr von RP ONLINE