1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Handball: ASV Süchteln sammelt zwei wichtige Punkte in Oppum

Handball : ASV Süchteln sammelt zwei wichtige Punkte in Oppum

In der Handball-Landesliga siegten die Süchtelner in Oppum. Bezirksligist TV Boisheim ist gerettet.

Zwar kann der Handballl-Landesligist ASV Süchteln nicht mehr auf einem Abstiegsplatz landen, doch der Tabellenvorletzte kann sich nie sicher sein, eventuell doch eine Relegation spielen zu müssen. Um so wichtiger war jetzt der knappe 30:29 (13:14)-Erfolg bei der DJK Germania Oppum, die in der Tabelle nun auch hinter dem ASV platziert ist. "Das war heute ein ganz wichtiger Sieg", freute sich Trainer Olav Schwäbe. "Die Jungs haben echt toll gekämpft. Auch wenn es Ende etwas glücklich war." Eigentlich hätten es die Gäste überhaupt nicht so spannend machen müssen, allerdings gingen sie teilweise sehr fahrlässig mit den sich bietenden Chancen um, und so blieb die Partie bis zum Schlusspfiff auf des Messers Schneide. ASV-Torschützen: Y. Schneider (11), L. Schneider (9), Schöpper (6), T. Stolzenberg, E. Stolzenberg und Büning.

Einen ungefährdeten 32:19-Erfolg landete der Bezirksligist TV Lobberich II beim TV Schiefbahn. Anfangs war die Partie noch recht ausgeglichen, doch ab der 20. Minute gelang es den Gästen, sich mehr und mehr abzusetzen. Bis zur 50. Minute sah es nach einem sicheren Sieg aus, ehe Torhüter Tobias Buscher nach einem Foul mit der Roten Karte vorzeitig in die Kabine geschickt wurde. Wegen eines fehlenden Ersatztorwarts hütete nun Rechtsaußen Sven Plönes das Gehäuse, der seine Aufgabe recht gut machte und einige Paraden zum Erfolg beisteuerte. Die besten Torschützen der Gäste waren Schütterle (10), Maehler (7), Harbardt (6) und Rütten (5).

  • Handball : ASV Süchteln mit starkem Torwart
  • Handball : ASV Süchteln agiert zu kopflos
  • Handball : ASV Süchteln feiert einen Arbeitssieg in Kaarst

Lange Zeit war der TSV Kaldenkirchen bei der Turnerschaft St. Tönis II ein gleichwertiger Gegner, doch da die Gäste lediglich mit acht Feldspielern anreisten, fehlten am Ende die Alternativen und die Kräfte und so verloren sie mit 29:34 (12:15). TSV-Torschützen: T. Terhaag (19), Schomm (5), Biermann, Tillmanns (je 4), Ebus, Saulenas (je 2), Hartstock und V. Terhaag.

Die Partie des TV Boisheim gegen den Hülser SV II geht kampflos an die Gastgeber, die damit alle Zweifel am Klassenerhalt beseitigten.

(alpa)