ASV Süchteln nach der Niederlage beim FC Remscheid

Fußball-Landesliga : Süchtelner machen es mächtig spannend

Nach der 2:4-Niederlage beim FC Remscheid brauchen Süchtelns Landesliga-Fußballer am letzten Spieltag unbedingt einen Heimsieg gegen den DSC 99, um ganz sicher die Klasse zu halten.

Die Situation beim ASV Süchteln hat eine Woche vor dem Ende der Saison in der Fußball-Landesliga dramatische Formen angenommen: Nach der bitteren 2:4 (1:1)-Niederlage beim FC Remscheid ist der Vorsprung auf die Abstiegsränge komplett dahin, der ASV steht punktgleich und nur aufgrund der besseren Tordifferenz vor dem MSV Düsseldorf. Die Landeshauptstädter belegen nach dem Heimsieg über die VSF Amern den ersten Abstiegsrang und wittern ihre Chance. Süchteln hat allerdings am letzten Spieltag gegen den Tabellenletzten DSC 99 den Klassenverbleib selbst in der Hand.

Es war ein emotionales Spiel, das sich die beiden Kontrahenten im altehrwürdigen Röntgen-Stadion lieferten. Was nicht verwunderlich war, schließlich ging es um enorm wichtige Punkte im Rennen um den Klassenerhalt. „Es lief wie schon die ganze Saison. Wir waren überlegen, hatten 70, 80 Prozent Ballbesitz und gewinnen wieder nicht“, sagte ASV-Coach Heinrich Losing. Nach einer torlosen Anfangsphase überschlugen sich ab der 40. Minute die Ereignisse. Binnen weniger Minuten sah Süchtelns Eric Bongartz erst die Gelbe Karte, kurz darauf wegen eines Handspiel im Strafraum Gelb-Rot. Remscheids Kevin Hartmann verwandelte den Elfmeter (44.), doch in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit glich Kai Schürmann aus. Nach der Pause ging der ASV durch Ben Plauk in Front (62.), stand aber ab der 65. Minute mit zwei Mann weniger auf dem Platz, da Karsten Robertz nach einem Zweikampf die Rote Karte sah. Als Sean Herrmann und Markus Keppeler eine Viertelstunde vor dem Ende bei einem Konter die ganz große Chance auf das dritte ASV-Tor vergaben, nahm das Unheil für Süchteln seinen Lauf: Adis Babic (81.), Andrei Muresan (86.) und Kevin Hartmann (90.+2.) kippten die Partie zugunsten des FC Remscheid.

Süchteln: Lonny - Recker, Banasch, Cox, Plauk - Robertz, Schürmann, Bongartz, Heinrichs - Keppeler (78. Camcioglu), di Buduo (67. Herrmann). Tore: 1:0 Hartmann (44., HE), 1:1 Schürmann (45.+1.), 1:2 Plauk (62.), 2:2 Babic (81.), 3:2 Muresan (86.), 4:2 Hartmann (90.+2.). Gelb-Rote Karte: Bongartz (44.). Rote Karte: Robertz (65.). Zuschauer: 250.

Mehr von RP ONLINE