1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

ASV Süchteln nach dem Spiel bei der Holzheimer SG

Fußball-Landesliga : Schwache Leistung reicht Süchteln diesmal nicht

Vor knapp anderthalb Wochen hatte für die Landesliga-Fußballer des ASV Süchteln eine schwache Leistung noch dazu gereicht, um zu siegen. Am Sonntag war das Glück dann allerdings nicht mehr auf der Seite des Teams von Trainer Heinrich Losing: Der ASV konnte bei der Holzheimer SG nicht überzeugen und unterlag mit 0:2 (0:1) - für die HSG, die nun sechs Zähler hinter Süchteln liegt, waren es ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Heinrich Losing sah die Pleite in Holzheim als eine „unnötige Niederlage“ an. Denn die Gäste machten es in der Anfangsphase des Spiels noch gut und hätten in Führung gehen müssen, als Kakeru Kawakami auf rechter Position frei durch war, doch seine große Chance nicht verwandelte - in der Mitte waren sogar noch zwei Mitspieler besser postiert. „Danach haben wir uns den Schneid abkaufen lassen und unsere Linie verloren“, ärgerte sich Losing. Der ASV fand nicht mehr zu seinem Spiel und musste kurz vor dem Pausenpfiff den Rückstand verkraften. „Der Schiri hat eigentlich gut gepfiffen, dann gibt er aber einen Elfer, der eigentlich keiner war“, sagte Heinrich Losing zur Situation im ASV-Strafraum, als Martin Banasch den Ball mit der Hand berührt haben soll. Tom Nilgen verwandelte den Strafstoß (45.).

Nur wenige Augenblicke nach dem Anpfiff zur zweiten Hälfte legte Nilgen den zweiten Holzheimer Treffer für Maurice Girke auf (48.). Von den Gästen war in der Folgezeit kein Aufbäumen zu sehen. Zwar hatte Stefan Heinrichs noch eine gute Chance auf den Anschlusstreffer, doch bei seinem Schussversuch trat er in den Boden, was laut Losing „symbolisch für dieses Spiel“ war.

Süchteln: Lonny - Graé, Cox, Banasch, Recker - Heinrichs, Schürmann, Bongartz (67. Camcioglu), Kawakami - Keppeler, Di Buduo (68. Heylen). Tore: 1:0 Nilgen (45.), 2:0 Girke (48.). Zuschauer: 100.