ASV Süchteln nach dem Sieg beim FSV Vohwinkel

Fußball-Landesliga : Erleichterung nach Auswärtssieg beim ASV Süchteln

Erleichterung beim ASV Süchteln: Der Fußball-Landesligist stellte im so wichtigen Spiel beim FSV Vohwinkel unter Beweis, dass er das Siegen noch nicht verlernt hat. Mit 4:0 (3:0) gewann der ASV in Wuppertal und verschaffte sich damit ein Vier-Punkte-Polster auf den ersten Abstiegsplatz.

Das Ergebnis spricht ohnehin schon eine deutliche Sprache, doch es hätte sogar noch höher ausfallen können. Die Gäste aus Süchteln kamen richtig in Fahrt und belohnten sich anders als in den Vorwochen für den Aufwand, den sie geleistet haben. „Wir haben ein Riesenspiel gemacht und einen sehr guten Tag erwischt. Ich freue mich für meine Spieler“, sagte ASV-Trainer Heinrich Losing. Karsten Robertz hatte sein Team nach einem tollen Angriff über die rechte Seite in Führung gebracht (6.), nur wenige Minuten später erzielte Markus Keppeler seinen ersten Treffer im Dress des ASV Süchteln (13.). Ein Ballgewinn von Routinier Eric Bongartz leitete das dritte Süchtelner Tor ein, das Stefan Heinrichs markierte (31.). Keeper Jens Lonny, der erstmals in diesem Jahr den Vorzug vor Philip Grefkes erhalten hatte, blieb bis auf wenige Ausnahmen weitestgehend beschäftigungslos.

„Nach dem 3:0 war dann endgültig die Leichtigkeit vorhanden“, meinte Heinrich Losing zum Spiel seines Teams nach der frühzeitigen Vorentscheidung. Vor dem gegnerischen Tor ging diese Leichtigkeit dann aber etwas verloren, denn Süchteln verpasste es im zweiten Abschnitt, neben dem Treffer von Stefan Heinrichs (63.) noch mehr Tore nachzulegen. Dies dürfte dem ASV aber unter dem Strich ziemlich egal gewesen sein. Vielmehr zählte, dass sich die Süchtelner vor dem nächsten wichtigen Spiel am kommenden Sonntag gegen die SSVg Heiligenhaus in eine gute Ausgangsposition gebracht haben.

Süchteln: Lonny - Graé, Banasch, Plauk, Reinert - Robertz (23. Heylen), Camcioglu, Bongartz (39. Schürmann), Keppeler - Heinrichs (75. Kawakami), Heffungs. Tore: 0:1 Robertz (6.), 0:2 Keppeler (13.), 0:3 Heinrichs (31.), 0:4 Heinrichs (63.). Zuschauer: 28.

Mehr von RP ONLINE