1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

ASV Süchteln nach dem erfolgreichen Doppelspieltag gegen die TG Obertshausen und den VfR Fehlheim

Tischtennis-Regionalliga : Der ASV Süchteln lässt die Abstiegsplätze hinter sich

Am Doppelspieltag in der Tischtennis-Regionalliga feierten die Süchtelner Heimsiege gegen Obertshausen und Fehlheim.

Mit vier Punkten aus zwei Spielen hat der ASV Süchteln sein Ziel für den Doppelspieltag in der Tischtennis-Regionalliga erreicht. Der ASV hat durch das 9:6 gegen die TG Obertshausen und das 9:4 gegen den VfR Fehlheim die direkten Abstiegsplätze verlassen und den Anschluss an das Mittelfeld hergestellt. Um aus eigener Kraft dem Abstieg zu entgehen, darf sich Süchteln aber nicht auf den beiden Siegen ausruhen. In den noch ausstehenden sieben Spielen, müssen weitere Punkte her.

„Das waren zwei sehr starke Leistungen vom gesamten Team“, sagte ASV-Kapitän Daniel Halcour. „Ich möchte eigentlich keinen Spieler herausheben, aber Oliver Bovians hat mit zwei Einzel- und Doppelerfolgen einen besonderen Anteil.“ Die Süchtelner setzten in beiden Spielen auf Andreas Küppers. Der hatte sich eigentlich mit Ende der vergangenen Saison aus dem Meisterschaftsspielbetrieb zurückgezogen. Weil der Abstieg droht, hat er sein Training intensiviert und war damit wieder eine Option für den ASV. Sein Einsatz hat sich gelohnt, denn er gewann an Position fünf zwei seiner vier Einzel. Zudem hatte der ASV die Möglichkeit, bei der Doppel-Aufstellung zu taktieren. Auch dies gelang, weil Axel Fischer und Oliver Bovians als Doppel drei beide Partien für sich entschieden.

So startete Süchteln gegen die TG Obertshausen mit einer beruhigenden 2:1-Führung. Den Vorsprung ließen sich die Hausherren nicht mehr abjagen. Starke Vorstellungen boten Daniel Halcour und Balazs Hutter, die jeweils in beiden Einzeln den Tisch als Sieger verließen. Vor allem das souveräne 3:0 von Halcour gegen Torsten Mähner, der in der Hinrunde eine tolle 11:7-Bilanz spielte, macht den Formanstieg deutlich. Auch Hutter stellte mit seinen Siegen gegen Philipp Hoffmann und Florian Strasser, gegen den er in der Hinrunde noch verlor, seine aufsteigende Form unter Beweis. Ein deutlicheres Ergebnis verpasste der ASV, weil Axel Fischer und Andreas Küppers bei einer 8:4-Führung jeweils im fünften Satz unterlagen. Oliver Bovians machte mit einem hart erkämpften Fünfsatzerfolg gegen Edin Donlagic den Sack zu.

Auch am Sonntag startete Süchteln gegen den VfR Fehlheim mit einem 2:1 nach den Auftaktdoppeln. Die Gäste aus Hessen setzten erstmals in diese Saison ihren indischen Spitzenspieler Saha Sourav ein. Der konnte trotz einer starken Vorstellung nicht verhindern, dass Süchteln mit 9:4 gewann. Sourav hielt sich im Doppel und in den Einzeln gegen Halcour und Tom Heisse schadlos. Den vierten Zähler gab Hutter mit 2:3 gegen Alexey Tronin ab.