1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

ASV Süchteln nach dem 8:8 gegen den TTC Altena

Tischtennis : ASV Süchteln macht wichtigen Schritt Richtung Klassenverbleib

Im Heimspiel gegen den TTC Altena sicherten sich die Süchtelner beim 8:8 einen wichtigen Punkt. Direkt absteigen können sie nicht mehr.

Der ASV Süchteln hat beim 8:8 gegen den TTC Altena nur knapp einen Sieg verpasst. Dennoch machte der ASV einen weiteren Schritt in Richtung Klassenverbleib in der Herren-Regionalliga. Fest steht jedenfalls, dass Süchteln nicht mehr auf einen direkten Abstiegsrang rutschen kann.

Neben der zurückgezogenen Mannschaft vom TTC Schwalbe Bergneustadt II kann der TTC RG Porz die Süchtelner nicht mehr einholen. Als aktueller Tabellendritter ist ein Sturz auf den Relegationsplatz für den ASV immer noch möglich. „Wir hatten durchaus Chancen auf einen Sieg“, sagte ASV-Kapitän Daniel Halcour. „Am Ende geht die Punkteteilung aber in Ordnung.“ Süchteln lag nach den Auftaktdoppeln mit 1:2 hinten. Eine mögliche Führung verpassten Balazs Hutter/Andreas Konzer sowie Axel Fischer/Oliver Bovians nur knapp. Beide Süchtelner Paare verloren jeweils im fünften Satz. Bei einer besseren Ausbeute hätte Süchteln vermutlich gewonnen. Der Rückstand blieb bis zum 4:6-Zwischenstand bestehen.

Daniel Halcour gewann an der Seite von Matas Skucas das Doppel und beide steuerten zunächst einen Einzelsieg bei. Zudem bezwang Andreas Konzer Stanislav Ivanov nach einem 0:2-Satzrückstand. Dann drehte der ASV Süchteln auf und ging mit 8:7 in Führung. Hutter besiegte Tobias Slanina glatt mit 3:1 Sätzen. Skucas und Konzer gewannen auch ihr zweites Einzel. Die Steilvorlage für den Sieg lieferte Bovians, der das Spiel gegen Ivanov nach einem 1:2-Rückstand noch drehte. Im Abschlussdoppel standen sich dann das beste Doppel der Regionalliga – Halcour/Skucas (jetzt 14:2) – und die noch unbesiegten Teodor Yordanov und Nils Maiworm gegenüber. Das Süchtelner Duo unterlag deutlich mit 0:3 (7:11, 8:11, 4:11) und verpasste so den möglichen neunten Punkt für den ASV.