ASV Süchteln muss nach Niederlage gegen Gladbach weiter zittern

Fußball-Landesliga : In Süchteln muss weiter gezittert werden

Nach der 2:4-Heimniederlage gegen den 1. FC Mönchengladbach ist noch immer nicht sicher, ob der ASV Süchteln auch nächste Saison in der Fußball-Landesliga spielt. Die Gastgeber zeigten eine gute Leistung.

„Wir haben heute wieder ein richtig gutes Spiel gemacht, haben es aber wieder einmal nicht geschafft, uns zu belohnen“, meinte Süchtelns Coach Heinrich Losing nach der 2:4 (0:1)-Heimniederlage in der Fußball-Landesliga gegen gegen den 1. FC Mönchengladbach.

Dabei waren die Gastgeber besser als ihre Kontrahenten in die Partie gestartet und hatten mehr vom Spiel, konnten aber keine ihrer gut herausgespielten Chancen nutzen. Vom jungen Gladbacher Team war in dieser Phase nicht viel zu sehen. Doch dann der Wendepunkt aus Sicht der Süchtelner, auf einmal führten die Gäste. Per direkt verwandeltem Freistoß aus gut 20 Metern hatte Top-Torjäger Oguz Ayan in der 24. Spielminute seine Farben in Front gebracht. Davon ließen sich die Gastgeber aber nicht einschüchtern, spielten weiter munter auf, scheiterten aber oftmals an der sicher agierenden Gladbacher Abwehr. So kratzte Gästekeeper Georgios Koutroulis in der 30.Spielminute einen scharf hereingebrachten Schuss von Stefan Heinrichs noch aus der Ecke.

Hälfte zwei begann aus Süchtelner Sicht fatal, keine zehn Minuten nach Wiederbeginn baute Gero Wolters die Führung auf 2:0 aus. Jedoch schien dieser neuerliche Gegentreffer die Losing-Elf anzuspornen. Sie spielte weiter mutig nach vorne, auch nachdem ihr Keeper Phillip Grefkes in der 62.Minute wegen einer Schulterverletzung das Feld hatte verlassen müssen. Der Lohn war der Anschlusstreffer durch Morten Heffungs (66.). Als dann auch noch der zuvor eingewechselte Ex-Gladbacher Nando Di Buduo per Foulelfmeter den verdienten Ausgleich für den ASV erzielte (73.), schien alles möglich. Danach wurde es ruppig auf dem Platz, es gab das eine oder andere Wortgefecht. Die daraus entstandene Unruhe nutzten die Gladbacher klug und gingen in der 83. Minute erneut in Führung, ehe sie per Foulelfmeter in der 94. Minute den Sack endgültig zumachten. Für die Süchtelner beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz jetzt nur noch drei Punkte, es muss also weiter gezittert werden.

Süchteln: Grefkes (65.Lonny), Verlinden, Plauk, Cox, Bock, Bongartz, Banasch, Keppeler (55. Di Buduo), Robertz (81. Recker), Heinrichs, Heffungs. Tore: 0:1 (24.) Ayan, 0:2 (52.) Wolters, 1:2 (66./ET) Schellhammer, 2:2 (73./FE) Di Buduo, 2:3 (83.) Celik, 2:4 (90.+4/FE) Ayan. Zuschauer: 70

Mehr von RP ONLINE