ASV Süchteln gewinnt beim VfR Fischeln nach einer irren Schlussphase

Fußball-Landesliga : Süchteln dreht Rückstand in einer irren Schlussphase

Zwei ganz späte Tore bescherten dem ASV einen 2:1-Sieg beim VfR Fischeln.

Der ASV Süchteln hat einen kompletten Fehlstart vermieden. In einer irren Schlussphase drehte der Fußball-Landesligist das Auswärtsspiel beim VfR-Krefeld-Fischeln noch in einen 2:1 (0:1)-Erfolg.

Jubelnd lagen sich die Süchtelner Spieler und Verantwortlichen nach Abpfiff in den Armen. Was in den Minuten zuvor passiert war, konnten sie dabei wohl selbst noch nicht so ganz glauben. „Das war natürlich der absolute Wahnsinn“, sagte Coach Fabian Wiegers. „Ich bin schon ein paar Jahre Trainer, aber so etwas habe ich noch nie erlebt.“ Trotz des 0:1-Rückstands hatte sich sein Team nie aufgegeben und belohnte sich in der 90. Minute mit dem Treffer von Nando Di Buduo, den der Ex-Fischelner Philipp Wiegers vorbereitete. Aber es kam noch besser aus Süchtelner Sicht. „Ich hatte irgendwie im Gefühl, dass wir noch ein Tor machen, wenn wir die Chance bekommen“, verriet Wiegers. Nach einem Foul an Kai Schürmann entschied Schiedsrichter Elias Papke in der sechsten Minute der Nachspielzeit auf Strafstoß, Neuzugang Tobias Busch blieb eiskalt und sorgte so für die ersten drei ASV-Zähler. „Jetzt sind wir in der Saison angekommen“, erklärte Wiegers anschließend und lobte seine Schützlinge. „Was sie die in der Nachspielzeit abgerissen haben, war natürlich unfassbar und zeugt von Mentalität und einer gewissen Stärke.“ Mit dem Spiel insgesamt war der 29-Jährige allerdings nur bedingt zufrieden, gerade im ersten Durchgang offenbarte es einige Mängel. Erst nachdem Wiegers auf ein 3-4-1-2-System umgestellt hatte, waren die Gäste auf der Höhe - und belohnten sich auf spektakuläre Art und Weise.

Süchteln: Lonny - Bock (46. Lambertz), Cox, Köse (78. Türkay), Camcioglu (63. Busch) - Wiegers, Recker (25. Leske), Schürmann, Robertz ­- Keppeler, Di Buduo. Tore: 1:0 Machnik (19.), 1:1 Di Buduo (90.), 1:2 Busch (90.+6, FE). Zuschauer: 50

Mehr von RP ONLINE