1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: ASV Süchteln erobert die Tabellenführung zurück

Fußball : ASV Süchteln erobert die Tabellenführung zurück

Der Fußball-Bezirksligist aus Viersen feierte einen Kantersieg in Meer. Auch TuRa Brüggen gewann deutlich.

Nicht nur für Fortuna Dilkrath, sondern auch für zwei weitere Fußball-Bezirksligisten aus dem Grenzland gab es Kantersiege: Der ASV Süchteln holte sich die Spitzenposition zurück, TuRa Brüggen überraschte gegen den Tabellendritten.

BW Meer - ASV Süchteln 0:6 (0:3). So schnell kann es gehen: Nur eine Woche, nachdem der ASV Süchteln gegen den TSV Wachtendonk-Wankum die Tabellenführung verloren hatte, grüßt die Mannschaft von Trainer Heinrich Losing wieder von ganz oben. Sie erledigte nämlich beim Schlusslicht Meer, das nun definitiv abgestiegen ist, souverän ihre Hausaufgaben und freute sich darüber, dass Wachtendonk auch Giesenkirchen ärgerte (1:1). "Von der Einstellung her kann ich den Jungs keinen Vorwurf machen. Wir haben 6:0 gewonnen, da kann man wenig sagen", erklärt Losing, der sich dennoch nicht ganz mit der Chancenverwertung zufrieden zeigte. Nando di Buduo eröffnete per Foulelfmeter den Torreigen (21.), Samy Forestal (32.) und Kai Baumeister (37.) bauten den Vorsprung noch vor der Pause aus. Nach dem Seitenwechsel machten Karsten Robertz (59.), Ilja Lichtenwald (67.) und Felix Quade (82.) den Kantersieg perfekt. Die Süchtelner machen also nun mit einer wesentlich besseren Ausgangslage in der englischen Woche weiter, die am Mittwoch mit dem Derby gegen Waldniel fortgesetzt wird.

  • Fußball : TuRa Brüggen stellt erste Weichen für neue Saison
  • Fußball : TuRa Brüggen kann Dilkrath überholen
  • Lokalsport : TuRa Brüggen will die Restzweifel beseitigen

TuRa Brüggen - VfL Tönisberg 4:0 (3:0). Die Brüggener scheinen von der Reaktivierung von Wolfgang Maes, der nun seit knapp zweieinhalb Wochen das Trainerteam unterstützt, beflügelt zu sein. Denn die TuRaner feierten gegen den Tabellendritten aus Tönisberg den zweiten beeindruckenden Sieg in Folge, mit dem sie den Vorsprung auf den Relegationsplatz auf satte sieben Punkte ausbauen konnten. Trainer Tommy Offermanns kam nach der Partie gar nicht aus dem Schwärmen heraus. "Es war von allen eine Top-Leistung. Die Jungs haben taktisch diszipliniert gespielt, alle haben sich an die Vorgaben gehalten", berichtete er. Bestens aufgelegt zeigte sich gestern das Brüggener Sturmduo. Erik Pöhler (24.) und Sandro Meyer per Doppelpack (27., 33.) sorgten bereits nach etwas mehr als einer halben Stunde für klare Verhältnisse, Pöhler traf in der 53. Minute dann per Kopf zum vorzeitigen Endstand. TuRa kann somit am Mittwoch in Giesenkirchen wesentlich befreiter aufspielen.

SC Waldniel - SV Lürrip 1:1 (1:1). Zwar rutschte der SC Waldniel mit dem Remis gegen Lürrip auf den zehnten Platz ab, dennoch hatte Hans Weecks wenig zu meckern. "Ich bin zufrieden. Am Ende hätten wir sogar noch gewinnen können", zeigte sich Waldniels Trainer mit dem Resultat einverstanden. Dies lag vor allem an den personellen Problemen bei den Hausherren, bei denen zwei Altherren-Spieler in der Startelf, diesmal allerdings keine Akteure aus der A-Jugend standen. Der Nachwuchs feierte nämlich am Sonntagmorgen die Meisterschaft in der Leistungsklasse, worüber sich Weecks besonders freute. Vom Spiel gegen Lürrip gab es am Ende nicht allzu viel zu berichten: Waldniel musste ab der 17. Minute einem Rückstand hinterherlaufen, der wenige Minuten vor dem Pausenpfiff durch Dominik Vaahsen egalisiert wurde (39.). Im zweiten Abschnitt verflachte dann die Partie.

(vdb)