ASV Süchteln: Aufatmen nach Heimsieg gegen Hönnepel-Niedermörmter

Fußball-Landesliga : Aufatmen beim ASV Süchteln nach Heimsieg

Im Kellerduell der Fußball-Landesliga gab es einen 2:1-Erfolg gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter.

Der ASV Süchteln hat in der Fußball-Landesliga einen wichtigen Sieg errungen, im Kellerduell besiegten die Süchtelner die Mannschaft des SV Hönnepel-Niedermörmter daheim mit 2:1 (1:0). Dabei war der ASV im Duell gegen den Tabellenvorletzten personell nicht unbedingt auf Rosen gebettet. Doch dies bot nun den anderen Spielern die Chance sich zu präsentieren. So feierte der erst 19-jährige Johannes Leske sein Startelfdebüt im Mittelfeld und machte seine Sache dabei richtig gut. Taktisch stellte Trainer Fabian Wiegers im Vergleich zu den vorherigen Spielen auf ein 4:4:2-System um.

Seine Mannschaft fand trotz einiger Umstellungen gut ins Spiel und erwischte einen Traumstart. Metin Türkay (2.) gelang so nach Vorarbeit von Tobias Busch das frühe 1:0 für die Hausherren, die anschließend gut gestaffelt und sicher agierten und so den Gästen kaum nennenswerte Möglichkeiten ließen. Nachdem es nach 45 gespielten Minuten mit einem knappen 1:0 in die Halbzeitpause gegangen war, kamen die Süchtelner anschließend mit viel Druck aus der Kabine. Doch zunächst war es Patrick Braun (50.) der für seine Mannschaft zum 1:1-Ausgleich traf. Völlig unbeirrt vom Gegentreffer spielten die Gastgeber weiter mutig nach vorne und kamen nur wenige Zeigerumdrehungen später durch Tobias Busch (53.) zur erneuten Führung. Nach einem mustergültigen Pass von Karsten Robertz umkurvte Busch den Torwart der Gäste und traf so zum 2:1.

In der Folge boten sich dann durchaus noch weitere gute Möglichkeiten. Doch es blieb bis zum Ende spannend. Als der Schlusspfiff dann ertönte, lagen sich die Süchtelner glücklich in den Armen lagen. Auch ASV-Coach Wiegers war sichtlich zufrieden mit seinem Team: „Der Kampf und die Einstellung haben heute gestimmt. Die Jungs haben das echt klasse gemacht, wenn man mal bedenkt, wer uns heute in dem Spiel gefehlt hat und wir zudem am Mittwoch noch 120 im Niederrheinpokal in den Knochen hatten war das schon gut.“ Durch den Heimerfolg kann Süchteln nun wieder etwas beruhigter an die kommenden Aufgaben herangehen.

Übrigens erwies sich Wiegers Weggefährte aus der vergangenen Saison in Fischeln, Josef Cherfi, als echter Glücksbringer. Denn Cherfi sah am Sonntag nicht nur das erfolgreiche Spiel gegen Hönnepel, sondern war auch beim Spiel gegen den VfR Fischeln dabei gewesen, was der ASV ebenfalls mit 2:1 hatte gewinnen können.

Süchteln: Lonny - Bock, Cox, Wiegers, Recker (56. Köse) - Türkay (90. Verlinden), Plauk, Leske (87. Lambertz), Robertz - Busch (90. Di Buduo), Schürmann; Tore: 1:0 Türkay (2.), 1:1 Braun (50.), 2:1 (53.) Busch (53.); Zuschauer: 120

Mehr von RP ONLINE